MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Türkische Presse Europa

15. und 16.11.2009 – Imame, Gerd Wilders, WDR, Integrationskurse

In der türkischsprachigen Presse in Europa wird über Deutschkurse für Imame, über eine geplante Reise von Gerd Wilders in die Türkei und über die Kürzungen der muttersprachlichen Sendungen beim WDR berichtet. Außerdem: Mitteilung der Bundesregierung über Integrationswilligkeit von Türken.

DATUM17. November 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Europa

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

15.11.2009

Deutschkurs für Imame
Unter gleichlautenden Schlagzeilen berichten TÜRKIYE und MILLIYET über eine Zusammenarbeit des türkischen Konsulats in Essen mit der Auslandsgesellschaft NRW. Im Rahmen einer Kooperation sollen die im Raum Essen tätigen Imame Deutschkurse besuchen. Die Kurse sollen bis zum 1. Juli 2010 dauern und an vier Tagen in der Woche erteilt werden. Derzeit würden 18 Imame daran teilnehmen. Ziel sei es, mit derartigen Projekten den Dialog weiter zu vertiefen.

Gerd Wilders auf dem Weg in die Türkei
MILLIYET, TÜRKIYE HÜRRIYET und SABAH berichten über die geplante Türkeireise von Geld Wilders. Der mit seiner Islam- und Ausländerfeindlichkeit bekannt gewordene niederländische Politiker, so die Zeitungen, werde mit einer Gruppe weiterer Delegierter vom 4. bis 9. Januar 2010 die Türkei besuchen. Als die Reise bekannt geworden sei, sei sie auf Kritik gestoßen. Die SABAH weist darauf hin, dass England die Einreise von Wilder verweigert hat. Die TÜRKIYE macht darauf aufmerksam, dass der Film „Fitne“ von Geld Wilders stammt.

Ekin Deligöz wird stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen
Über die Wahl der türkischstämmigen Bundestagabgeordneten Ekin Delgöz zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Grünen wird in allen türkischen Tageszeitungen berichtet. Sie ist damit Vertreterin der beiden Fraktionsvorsitzenden Renate Künast und Jürgen Trittin. HÜRRIYET, MILLIYET, SABAH und TÜRKIYE heben hervor, dass zum ersten mal eine türkischstämmige Politikerin einen solchen Posten einnimmt.

WDR – Funkhaus Europa
Über die drastischen Kürzungen der türkischsprachigen Radiosendungen des Westdeutschen Rundfunks berichten heute HÜRRIYET und MILLIYET. Während die HÜRRIYET auf eine Unterschriftenaktion gegen die geplanten Kürzungen aufmerksam macht, berichtet die MILLIYET, dass die Entscheidung über die Streichungen der türkischsprachigen Sendungen auf den Dezember vertagt wurde.

Auch weist die Zeitung darauf hin, dass hinter den geplanten Programmänderungen der Hessische Rundfunk (HR) stecke. Das HR habe beschlossen, muttersprachliche Sendungen ab dem kommenden Jahr aus dem Programm zu nehmen. Die vom HR produzierten spanischen und griechischen Sendungen seien daher weggefallen. Der WDR habe, um diese beiden Sprachen weiter anbieten zu können, beschlossen, die türkischen Sendungen zu reduzieren.

Marwa-Mörder geht in Berufung
Die MILLIYET teilt in einer kurzen Meldung mit, dass Marwa-Mörder Alex W. gegen die ihm verhängte lebenslange Freiheitsstrafe in Berufung gegangen ist.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...