MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Die Verhinderung der Sesshaftmachung] würde den Vorteil haben, dass das Interesse an einer Familienzusammenführung zurückgeht und damit uns erheblich geringere Infrastrukturkosten entstehen würden.

Ein Vertreter der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Weber, 1974

Vielfältig unterwegs

Integration durch Internationale Jugendarbeit und nachhaltige Jugendbegegnungen

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Für diese einfache Erkenntnis haben Gesellschaft und Politik lange gebraucht. Interkulturelle Kompetenzen sind sowohl für die deutsche Mehrheitsgesellschaft als auch für Migrantinnen und Migranten eine notwendige Voraussetzung, um das Leben in der Einwanderungsgesellschaft zu meistern.

Die Internationale Jugendarbeit arbeitet traditionell mit Methoden des interkulturellen Lernens. Das Prinzip von gegenseitigem Respekt und gleichberechtigtem Dialog ist ein zentraler Bestandteil dieser Methoden. Dieses Arbeitsfeld erscheint daher als besonders geeignet, zu einer interkulturellen Öffnung der Kinder- und Jugendhilfe beizutragen und im Integrationsdiskurs neue Perspektiven aufzuzeigen. Hier können Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund nämlich auf eine Art und Weise lernen, die ihre Kompetenzen und Ressourcen anspricht und nicht ihre Defizite.

Die Internationale Jugendarbeit kann einen bemerkenswerten Beitrag zu den Integrationsprozessen innerhalb der deutschen Gesellschaft leisten, indem internationale und interkulturelle Erfahrungen, die durch internationale Jugendbegegnungen möglich sind, gewinnbringend reflektiert und in den Alltag transferiert werden. Für einzelne junge Menschen, insbesondere auch für Jugendliche mit Migrationshintergrund, kann Internationale Jugendarbeit ein besonderer Impuls sein, der die eigene Entwicklung sowie das Leben im Gemeinwesen nachhaltig prägt. Eine stärkere Identifikation mit Deutschland als ihrem (ggf. neuen) Heimatland kann gefördert werden, sodass sich junge Menschen mit Migrationshintergrund mit ihren individuellen Biographien in der deutschen Geschichte und Gesellschaft besser verorten können.

Zahlreiche Organisationen nutzen die Internationale Jugendarbeit, um vielfältige Themen mit unterschiedlichen Methoden zu bearbeiten. Auch auf kommunaler Ebene sind vielfältige Möglichkeiten zur Nutzung der Internationalen Jugendarbeit vorhanden, die es jedoch noch auszuschöpfen gilt.

Viele Organisationen führen schon seit Jahren Internationale Jugendprojekte zum Beispiel auch mit der Türkei durch. So zeigt das Deutsch-Türkische Jugendwerk e.V. in Frankfurt regelmäßig, wie ressourcenorientierte Jugendarbeit in sogenannten sozialen Brennpunkten stattfinden kann.

Das zwanzigjährige Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft Berlin-Istanbul, bei dem auch das Ballhaus Naunynstraße aktiv war, zeigte die vielfältigen Netzwerke, Kooperationen und Projekte zwischen der Türkei und Deutschland.

Bei der Konferenz „Zivilgesellschafte(en) in Berlin und Istanbul“ wurden am 6. Oktober 2009 in der Werkstatt der Kulturen rund 25 Gäste aus Istanbul, VertreterInnen von NGOs und AktivistInnen aus den Bereichen Stadtentwicklung, Frauen-, Umwelt und Migrationspolitik sowie aus der gewerkschaftlichen Arbeit begrüßt.

Im Rahmen von „RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas“ ist das Ruhrgebiet mit der Stadt Essen im Jahre 2010 als Europäische Kulturmetropole auch vielfältig mit internationalen Projekten mit der Türkei in Verbindung.

Was viele nicht wissen: Auch Istanbul ist in 2010 Europäische Kulturhauptstadt und bietet mit verschiedenen Projekten und Veranstaltung eine ideale Gelegenheit, selbst auch Internationale Projekte zu realisieren.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...