MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Video-Podcast der Bundeskanzlerin #35/10 vom 30.10.2010

Türkische Presse Europa

19.05.2009 – Visum, EU-Beitritt der Türkei, Bildung

Die Visafreiheit im Zuge des EuGH-Urteils in der Sache Soysal wird in der SABAH thematisiert. Außerdem gibt es einzelne Artikel über den EU-Beitritt der Türkei, der Bildung und den jüngsten Einbürgerungszahlen aus Hessen.

DATUM19. Mai 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Europa

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Visumsfreiheit für Türken
Unter dem provokativen Titel „Es war einmal“ berichtet die SABAH auf der Titelseite der Europabeilage über den Erlass des Innenministeriums an die Bundespolizei, in der die Konsequenzen des Soysal-Urteils des Europäischen Gerichtshofs erläutert werden. SABAH moniert insbesondere die Ausführungen im Erlass, wonach sich an der Praxis an den Grenzen nichts ändern werde, solange keine Lösung für die Praxis ausgearbeitet sei. Deutschland habe, so SABAH, das Soysal-Urteil nach seinem Gutdünken ausgelegt und wisse selbst nach mehreren Monaten nicht, wie das Urteil in die Praxis umgesetzt werden solle.

Die Türkei ist für Europa eine Brücke
Unter diesem Titel berichtet die TÜRKIYE über die Worte des Bundestagsabgeordneten Krista Sager (Die Grüne). Auch sei es für Europa ein Gewinn, dass die Türkei ein muslimisches Land ist. Außerdem habe Sager betont, dass die Türken größtenteils integriert seien und der Bildungsstand immer weiter nach oben gehe. Laut ZAMAN fordere Sager ein Referendum in der Türkei. Das türkische Volk müsse befragt werden, ob sie überhaupt Mitglied der EU sein woll.

In einem weiteren Artikel wird in der TÜRKIYE Gabriele Pauli zitiert, die nochmals darauf hingewiesen habe, dass die Türkei zur Europa gehöre. Gleichzeitig habe Pauli die CSU kritisiert, den EU-Beitritt der Türkei im Wahlkampf instrumentalisiere.

DITIB feiert fünf Tage lang „60 Jahre Grundgesetz“
Laut ZAMAN wird die DITIB (Dachverband Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.) den 60. Jahrestag des Grundgesetzes fünf Tage lang feiern. Die Feierlichkeiten hätten gestern mit einer Konferenz begonnen, zu dem zahlreiche Gäste eingeladen worden seien.

Gebildete Eltern
In einem vom türkischen Generalkonsulat in Köln veranstalteten Seminar für Eltern und Kindererziehung habe man darauf hingewiesen, dass gebildete Eltern und eine bewusstes Erziehen der Kinder die Chancen und den Erfolg des Nachwuchses positiv beeinflusst (SABAH). Das Ziel des Seminars sei es, den Erfolg zu steigern. Laut TÜRKIYE gewinne Bildung unter den türkischstämmigen immer mehr an Bedeutung.

Das Bildungssystem ist für Migrantenkinder ungeeignet
Unter dieser Überschrift berichtet die SABAH über die Vorbereitungsversammlung für das „Migrantengipel“. Die Linkspartei, so SABAH, habe die Konferenz initiiert und werde voraussichtlich im September stattfinden. Mehmet Yildiz habe auf der Versammlung das Bildungssystem kritisiert. Die Aufteilung in Haupt- Realschule und Gymnasium seien für Migrantenkinder ungeeignet.

Türken in Hessen größte Gruppe der Einbürgerungen
Im Jahr 2008 haben insgesamt 13.300 Ausländer im Bundesland Hessen die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Die Türken kommen an erster Stelle mit 2.937 Einbürgerungen. Die zweitgrößte Gruppe bilden mit 1.800 Bürgern die anderen EU-Staaten. Laut SABAH, die sich auf das Landesamt für Statistik beruft, leben mehr als die Hälfte der eingebürgerten Ausländer bereits 8 bis 15 Jahre in Deutschland. Gegenüber 2007 verminderte sich die Zahl der in Hessen eingebürgerten Ausländer auf 700 Personen.

Kindergärtner auf Streik, Kinder auf der Straße
Die HÜRRIYET trägt den Streik der Kindergärtner in Deutschland auf die Titelseite seiner Europabeilage und berichtet ganzseitig über die schlechten Arbeitsbedingungen. Die MILLIYET berichtet ebenfalls über die Problematik, räumt diesem allerdings weniger Raum ein.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...