MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Wirtschaft entschied über die Anzahl der angeworbenen Gastarbeiter wie über deren Verteilung innerhalb der Bundesrepublik.

Ursula Mehrländer, Ausländerpolitik im Konflikt, 1978

Deutscher Fußball Bund

Aktionstage zum Thema Integration

Insgesamt 605 Schulen und Vereine aus ganz Deutschland werden bis zum 15.Mai 2009 einen Aktionstag „Mitspielen kickt!“ veranstalten. DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger und Staatsministerin Maria Böhmer nehmen heute an der zentralen Auftaktveranstaltung in Berlin teil.

DATUM29. April 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTGesellschaft

SCHLAGWÖRTER , , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Alle Aktionstage finden auf den neu gebauten DFB-Mini-Spielfeldern statt. Mit der landesweiten Aktion „Mitspielen kickt!“ beabsichtigt der Deutsche Fußball-Bund die lokale Vernetzung insbesondere zwischen Schulen und Fußballvereinen zu fördern. Die Aktionstage 2009 sollen gezielt über das Thema „Integration“ informieren.

„Weil der Fußball weltumspannend beliebt ist, spielen alle Nationalitäten gerne Fußball. Das macht ihn zu einem sehr, sehr starken Medium – auch für das wichtige Thema der Integration“, sagte DFB-Präsident Dr. Zwanziger in Berlin. „Unsere Mini-Spielfelder eignen sich ideal für eine flächendeckende Präsenz des DFB, um damit spezielle Botschaften zu vermitteln. In Richtung Frauen-WM 2011 werden wir dieses Mittel verstärkt nutzen.“

Prof. Dr. Maria Böhmer, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, freut sich über das gesellschaftspolitische Engagement des Deutschen Fußball-Bundes und hat deshalb die Schirmherrschaft für die Aktionswochen übernommen. „Ich danke dem DFB als wichtigen Partner des Nationalen Integrationsplans für seinen großen Einsatz. Fußball ist der Integrationsmotor. Mittlerweile sind viele Migrantinnen und Migranten im deutschen Fußball äußerst erfolgreich. Sie sind Vorbilder und signalisieren: Anstrengung lohnt sich. Mit den 1000 Mini-Spielfeldern schafft der DFB eine Integrations-Plattform für Jungen und Mädchen. Fußball macht fit und fördert zugleich die Begegnung von Menschen unterschiedlicher kultureller, sozialer und ethnischer Herkunft. Jetzt gilt es, auf den Mini-Spielfeldern die Aktionstage für das gute Zusammenleben und das Gelingen der Integration in Deutschland zu nutzen“, betonte Staatsministerin Böhmer.

Bei der Auftaktveranstaltung an der Vineta-Grundschule in Berlin-Mitte wurden Robert Enke (Hannover 96), der Torwart der deutschen Nationalmannschaft, die Nationalspieler Serdar Tasci (VfB Stuttgart, sieben Länderspiele) und Celia Okoyino da Mbabi (34 Länderspiele, SC 07 Bad Neunahr) sowie Sinem Turac, eine Schiedsrichterin aus dem Berliner Fußballverband, als DFB-Integrationsbotschafter vorgestellt. „Robert Enke spielte zwischen 1999 und 2004 im Ausland, darunter drei Jahre im Tor von Benfica Lissabon. Er kann also über seine Erfahrungen berichten, wie es ist, als Deutscher im Ausland eine fremde Sprache zu erlernen und sich mit neuen kulturellen Gepflogenheiten auseinanderzusetzen“, erklärte der für Integration zuständige DFB-Vizepräsident Rolf Hocke zum Engagement von Robert Enke.

Ab dem Sommer gehört eine Unterrichtseinheit „Integration“ zum Lehrplan für die Absolventen einer C-Lizenz für Fußballtrainer. Bereits seit 2007 verleiht der DFB gemeinsam mit seinem Generalsponsor Mercedes-Benz einen mit 150.000 Euro in Geld- und Sachpreisen dotierten Integrationspreis. Gül Keskinler leitet als DFB-Integrationsbeauftragte die Kommission Integration im DFB.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) begleitet die Aktionstage in den DFB-Landesverbänden mit Veranstaltungen zur Berufsberatung. Weitere Informationen über „Mitspielen kickt!“ bietet der DFB auf seinem Internetportal www.DFB.de im Bereich „Freizeit- und Breitensport“. Hier können sich Schulen und Vereine mit einem Mini-Spielfeld auch noch bis zum 30. April für die Ausrichtung eines Aktionstages anmelden. Auf www.fussball.de haben Besucher der Aktionstage im Bereich „Community“ Gelegenheit, eigene Videos von den Veranstaltungen hoch zu laden.

Der Deutsche Fußball-Bund hat seit Frühjahr 2007 den Bau von 1.000 Mini-Spielfeldern – 13 mal 20 Meter große, mit Banden umfasste Kunstrasenplätze – mit einem Gesamtbudget von 25 Millionen Euro finanziert.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...