MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Wirtschaft entschied über die Anzahl der angeworbenen Gastarbeiter wie über deren Verteilung innerhalb der Bundesrepublik.

Ursula Mehrländer, Ausländerpolitik im Konflikt, 1978

RTL Medienpreis

Com.mit Award

Zum zweiten Mal lobt der Kölner Privatsender RTL den Medienpreis Com.mit Award für Integration aus. RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel nennt als Beweggrund für die Austragung des Wettbewerbs die zentrale Rolle der Integration für die europäische Zukunft.

DATUM20. März 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTGesellschaft

SCHLAGWÖRTER , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

„Mit dem Award möchten wir den für eine gelungene Integration so wichtigen Dialog fördern. Der Schule als dem wohl größten Ort multikultureller Gemeinschaft kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu, da die jungen Menschen hier tagtäglich die Chancen, aber auch die Schwierigkeiten einer multikulturellen Gemeinschaft erleben.“ Integration beginnt aber im Kopf, und deshalb spielten auch Medien hier eine wichtige Rolle.

Für den RTL Com.mit Award können Schüler visualisierte Konzepte einreichen, wie z.B. für Kurzfilme oder Fernsehbeiträge, die von einer professionellen Crew von RTL-Mitarbeitern vorgesichtet werden. Die Besten erhalten von RTL eine Einladung zu einem Wochenend-Workshop in der RTL Journalistenschule, bei dem ihnen die professionellen Grundlagen des Umgangs mit audiovisuellen Medien vermittelt werden.

Bei der RTL Com.mit Award Preisverleihung im Juni 2008 auf dem Medienfest NRW wurden Bahman Afzali, Dennis Braunsdorf und Jonathan On vom Aachener Couven-Gymnasium ausgezeichnet. In ihrem Film „11801 Schritte“ hatten die Preisträger eine fiktive Story über einen deutschen und einen ausländischen Schüler ausgearbeitet, die in großen Streit miteinander geraten. Die daraufhin von der Schule verhängte Disziplinarstrafe eines gemeinsamen vierwöchigen Trainings für einen 10-Kilomter-Lauf öffnet nicht nur ihnen, sondern auch ihren Familien die Augen.

Schirmherrin der diesjährigen Auszeichnung ist die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Frau Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer. Die TV-Moderatorinnen Nazan Eckes (RTL) und Nina Moghaddam (Super RTL und VOX), Sänger Adel Tawil sowie RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel und der Bundesligaprofi Ümit Özat vom 1. FC Köln bilden die Jury. Ausführliche Informationen und die Teilnahmebedingungen zum Com.mit Award gibt es unter www.rtlcommit.de.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2009! Die MiGAZIN Redaktion wünscht allen Teilnehmer viel Glück und Erfolg!

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...