MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010

Türkische Presse Europa

08.03.2009 und 09.03.2009 – AABF, Merkel, Islamunterricht

Die MILLIYET und SABAH berichten anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Alevitischen Gemeinde Deutschland groß über den Festakt in Berlin. Außerdem sei einem Bericht der SABAH zufolge Angela Merkel nicht mehr die beliebteste Politikerin Deutschlands.

DATUM9. März 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Europa

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

08.03.09

20 jähriges Jubiläum der AABF
Die MILLIYET und SABAH berichten anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Alevitischen Gemeinde Deutschland groß über den Festakt vom 6. März 2009 in Berlin. Viele Gruppenfotos aus der Veranstaltung, auf denen u.a Maria Böhmer, Cem Özdemir oder Franz Müntefering zu sehen sind, zieren die Seiten.

EuGH – Visaentscheidung
TÜRKIYE räumt Prof. Dr. Harun Gümrükcü erneut Platz ein. „Gegen die seit 1973 bestehenden Benachteiligungen der Türken kann man mit der Entscheidung des EuGH Widerspruch einlegen. ‚Für Türken gibt es keine Visapflicht mehr‘“, so Gümrükcü. Türken würde die Visumspflichtung jährlich 12 Millionen Euro kosten, sagte Prof. Gümrükcü weiter. Titel der TÜRKIYE: „Keine Verhandlung hinsichtlich der Visa“.

Papst – Merkel
Große Fotos von Papst Benedikt XVI. und Angela Merkel zieren in der SABAH die Überschrift: „Kritik an Papst hat zu Stimmverlusten geführt“. Dies sei auf die Kritik Merkels an den Papst zurückzuführen. Dem Bericht der SABAH nach ist Angela Merkel nicht mehr die beliebteste Politikerin Deutschlands; sie belege nur noch Platz zwei. In der Belibtheistliste sei Angela Merkel von Platz eins auf Platz zwei gerutscht.

Integration – Frauen
Migrantinnen sind einer Meldung der TÜRKIYE zufolge, häufiger erwerbslos. Sie seien seltener in Führungspositionen zu finden und der Lohnunterschied sei groß. Außerdem seien sie häufiger Opfer von Gewalt. Die TÜRKIYE stützt die Meldung auf Nebahat Güçlü, frauen- und migrationspolitische Sprecherin der GAL-Bürgerschaftsfraktion.

Dagdelen – Kandidatur
HÜRRIYET berichtet kurz über die Kandidatur von Sevim Dagdelen (Die Linke) zu den Bundestagswahlen im September 2009.

09.03.09

Integration – Islamunterricht
In großen Lettern zitiert die SABAH Jörg Uwe Hahn (FDP), den Hessischen Landes- und Fraktionsvorsitzenden in der Überschrift: “Religionsunterricht in der Schule ist unumgänglich für die Integration“. Damit könne man auch die Hinterhofmoscheen abschaffen, so in der SABAH.

Islam – Schäuble
ZAMAN und HÜRRIYET berichten über Äußerungen Innenminister Wolfgang Schäubles in Stuttgart, der gesagt, habe, dass der Ruf des Islams in Deutschland schlecht sei. Laut HÜRRIYET habe er gesagt, dass viele Deutsche den Islam mit Fanatismus, Intoleranz, Demokratiefeindlichkeit und Frauenunterdrückung in Zusammenhang bringen. Die ZAMAN hingegen legt den Schwerpunkt auf die Fakultäten für islamische Theologie. Der ZAMAN nach sei der Bundesinnenminister für die Eröffnung islamisch-theologische Fakultäten.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...