Ressort: Wirtschaft

Ressort Wirtschaft in chronologischer Reihenfolge:

Wirtschaftsforscher

Rente ohne Einwanderung kaum zu finanzieren

27.07.2021

Geld, Alter, Armut, Rente, Portemonnai, Euro, Hand
Wirtschaftsforscher haben die Bürger mit der Aussicht auf eine „Rente mit 68“ aufgeschreckt. Zwar haben Bundesminister bereits abgewiegelt, aber das Thema ist damit nicht vom Tisch. Denn wie die Rente auf Dauer finanziert werden soll, ist offen. Experten sind sich aber sicher: Ohne Einwanderung geht’s nicht. Von

Lieferkettengesetz

Wirtschaft lobbyierte auf höchster Ebene gegen Menschenrechte

27.07.2021

Schiff, Handelsschiff, Frachtschiff, Containerschiff, Wirtschaft, Transport
Das Lieferkettengesetz verpflichtet deutsche Firmen, mehr auf die Einhaltung von Menschenrechte im Ausland zu achten. Dagegen haben Deutsche Unternehmensverbände auf höchster Ebene Lobbyarbeit betrieben. Die Linke kritisiert die Regierung scharf für ihr „stets offenes Ohr“.

Auswanderung

Hoffnung auf Sicherheit, Gesundheit und Wohlstand

26.07.2021

arzt, geld, münzen, euro, kittel, gesundheit
Menschen, die in ein anderes Land auswandern, fliehen vor Verfolgung oder Armut. Das Leben im neuen Land ist verbunden mit Sicherheit, ein besseres Leben, Gesundheit und Wohlstand. Insbesondere Letzteres ist ein Weg mit vielen Hürden – und Fallstricken.

IG BAU fordert Maßnahmen

Viele Unternehmen zahlen keinen Mindestlohn

20.07.2021

Bau, Arbeit, Arbeiter, Bauarbeiter, Baustelle
Viele Unternehmen zahlen ihren Beschäftigten nicht den gesetzlichen Mindestlohn. Deshalb wurden im vergangenen Jahr Bußgelder in Höhe von rund 27 Millionen Euro verhängt. Die meisten „schwarzen Schafe“ gab es im Bausektor – eine Branche mit überdurchschnittlich vielen ausländischen Arbeitnehmern.

Armut & Corona

Welternährungsprogramm fordert Hilfe für arme Länder

19.07.2021

Panama, Armut, Reichtum, Arm, Reich, Wolkenkratzer, Haus
Arme Länder kämpfen derzeit oft nicht nur gegen die Corona-Pandemie, sondern auch gegen Hunger und wirtschaftliche Krisen. Industrienationen müssen solidarisch handeln, fordert das Welternährungsprogramm.

Vereinte Nationen

Zahl der Hungernden im Corona-Jahr auf 811 Millionen gestiegen

14.07.2021

Essen, Hunger, Kinder, Armut, Indien, Essensausgabe
Die UN fordern im jüngsten Hungerbericht radikale Veränderungen der Lebensmittelsysteme. Sie dringen auf nachhaltige Investitionen, Digitalisierung und üben Kritik an marktverzerrenden Subventionen in Industrieländern.

Kinderarbeit

WHO warnt vor Gesundheitsschäden durch Elektroschrott

14.07.2021

Kinder, Armut, Afrika, Hunger, Bildung
Handy kaputt? Wegwerfen, neues kaufen - Des einen Luxus ist des anderen Leid und einzige Einnahmequelle. Die wachsende Menge an Elektroschrott landet zumeist in armen Entwicklungsländern. Dort werden sie oft von Kinderhand zerlegt – mit schweren gesundheitlichen Folgen.

Vereinte Nationen

Zahl der Migrantenarbeiter auf 169 Millionen angestiegen

02.07.2021

Ernte, Spargel, Erntehelfer, Saisonarbeiter, Feld, Bauer
Die Zahl der Migrantenarbeiter ist UN-Angaben zufolge auf 169 Millionen angestiegen. Die meisten arbeiten in prekären Verhältnissen ohne sozialen Schutz. Sie seien oft die ersten, die entlassen werden.

Jahresbericht

Herbe Rückschläge bei weltweiter Hungerbekämpfung

01.07.2021

Essen, Hunger, Kinder, Armut, Indien, Essensausgabe
Die Corona-Pandemie hat den weltweiten Hunger wieder verstärkt. Hungersnöte sind zurückgekehrt, der Kampf gegen Not und Mangel ist um Jahre und Jahrzehnte zurückgeworfen worden, warnt die Welthungerhilfe in ihrem Jahresbericht.

Fluchtursachen heute

Der weltweite Handel mit Rohstoffen und dessen Verlierer

28.06.2021

Panama, Armut, Reichtum, Arm, Reich, Wolkenkratzer, Haus
Der weltweite Handel mit Rohstoffen folgt seit jeher im Grunde nur einer Regel: Der Reiche verdient, der Arme schuftet. Die Nutznießer sind große Konzerne und Endverbraucher in reichen Ländern. Heute wird dieses System hinterfragt, weil es zunehmend Armutsmigration befördert.