"Grüner Knopf"

Menschenrechtler kritisieren Siegel als unzureichend

10.09.2019

Stoff, Kleider, Altkleider, Müll, Second-Hand, Afrika
Bundesentwicklungsminister Müller stellt das Textilsiegel "Grüner Knopf" vor. Kritik gibt es daran, dass dessen Vergabe keine existenzsichernden Löhne für Arbeiter vorsieht – und vermutlich unzureichende Kontrollen. Die Textilbranche wehrt sich.