Suche nach: Gemeinschaftsunterkunft

Studie

Gemeinschaftsunterkünfte erschweren Akzeptanz von Flüchtlingen

21. November 2015

Flüchtlinge, Flüchtlingsheim, Flüchtlingsunterkunft, ASyl, Asyluntekrunft, ASylheim
Ein Erfolgsfaktor für die Integration von Flüchtlingen ist eine langfristig dezentrale Unterbringung. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Wissenschaftler raten außerdem zur frühzeitigen Beteiligung der Bevölkerung sowie Einbindung der Flüchtlinge.

Brandanschlag zum Jahrestag

Tausende demonstrieren gegen Rassismus in Rostock-Lichtenhagen

28. August 2022

Sonnenblumenhaus, Rostock, Lichtenhagen, Rassismus, Rechtsextremismus
30 Jahre nach den rassistisch motivierten Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen haben sich an gleicher Stelle mehrere Tausend Menschen zu einer Gedenkveranstaltung getroffen. Derweil verübten Unbekannte einen Brandanschlag auf eine Geflüchtetenunterkunft in Leipzig.

Ukrainische Geflüchtete

Schwierige Suche nach einer eigenen Wohnung

15. August 2022

Schlüssel, Schloss, Haus, Wohnung, Tür, Wohnen, Wohnungsmarkt
Mitten zwischen den Möbeln anderer Leute zu leben oder das eigene Haus Fremden zu überlassen: Für Flüchtlinge aus der Ukraine und ihre Gastgeber birgt das Herausforderungen. Selbst dann, wenn alle sich gut vertragen. Von

Qualitätsabstriche

In Berlin werden Schlafplätze für Flüchtlinge knapp

05. Juli 2022

Gemeinschaftsunterkunft, Sammelunterkunft, Flüchtlinge, Ukraine, Sporthalle
Zwar sind die Ankunftszahlen konstant, doch die Zahl der Unterkünfte für neu ankommende Flüchtlinge sinkt in Berlin rapide. Sozialsenatorin Kipping schließt Qualitätsabstriche bei der Unterbringung nicht mehr aus.

Antiziganismus

Roma-Verband dokumentiert 137 Diskriminierungen in Berlin

31. März 2022

Antiziganismus, Sinti, Roma, Diskriminierung, Straftat
Im vergangenen Jahr wurden in Berlin 137 antiziganistische Fälle dokumentiert. Die meisten Diskriminierungen sind aus dem Alltag, sehr viele aber auch aus Behörden. Laut Dokumentationsstelle Antiziganismus ist das nur die Spitze des Eisbergs.

Corona-Krise

Keine Entwarnung für ganz viele Menschen

25. Februar 2022

Wilfried Kruse, MiGAZIN, samo.fa, BV Nemo, Berater, Integration, Migration
Migranten sind die großen Verlierer der Corona-Krise – Bildung, Soziales, Gesundheit. Migranten-Organisationen könnten die Folgen abmildern, werden von der Politik aber übersehen. Von

Integrationsbeauftragte

„Wir klopfen den letzten Staub der Kaiserzeit aus dem Staatsangehörigkeitsgesetz“

17. Januar 2022

Reem Alabali-Radovan, Integrationsbeauftragte, Integration, SPD, Politikerin
Die Ampel-Regierung hat in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt, die Einbürgerung zu erleichtern. Die neue Integrationsbeauftragte Alabali-Radovan hat in ihrer ersten Rede im Bundestag die Pläne verteidigt.

Interview mit Elizabeth Beloe

„Fortschritte können nicht ohne Migranten geschrieben werden“

14. Januar 2022

Elizabeth Beloe, NeMo, Kulturanthropologin, Migranten, Rassismus, People of Color
Migrantenorganisationen sind im Koalitionsvertrag nur nebenbei erwähnt, kritisiert die neue Vorsitzende des Bundesverbands Netzwerke von Migrantenorganisationen (NeMO) Elizabeth Beloe im Gespräch. Von der neuen Bundesregierung fordert sie ein höhere Repräsentanz, mehr Beteiligung und neue Gesetze. Von

Gespräch mit Christoph Butterwegge

Pandemie hat soziale Ungleichheit erkennbar gemacht

18. August 2021

Geld, Euro, Bargeld, Portemonnaie, Lohn
Armutsforscher Christoph Butterwegge beklagt, dass die soziale Ungleichheit in Deutschland durch die Corona-Pandemie weiter verstärkt worden sei. Am Mittwoch ist sein Buch „Kinder der Ungleichheit“ erschienen. Im Gespräch erklärt der Forscher, was Armut in Deutschland bedeutet und wie Klima- und Sozialpolitik zusammenhängen. Von

DIHK-Umfrage

Pandemie verschlechtert Ausbildung von Flüchtlingen

05. Juli 2021

Handwerk, Arbeit, Arbeiter, Schleifen, Flex, Ausbildung
Online-Unterricht während der Pandemie stellte nicht nur Schulen und Familien vor Hürden. Auch Unternehmen mussten Kontakt zu ihren Azubis halten. Junge Flüchtlinge haben dabei oft das Nachsehen, wie eine Umfrage unter Kammern ergab.