Malisa Zora Zobel

Malisa Zora Zobel war von 2011 bis Ende 2015 Mitarbeiterin der Emmy­-Noether-Nachwuchsgruppe Einwanderungspolitik im Vergleich am WZB. Seit Kurzem ist sie akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl Vergleichende Politikwissenschaft der Europa-­Universität Viadrina. Sie beschäftigt sich in vergleichender Perspektive mit Einwanderungsgesetzgebung, Parteienwettbewerb und den Konsequenzen rechtsradikaler Mobilisierung.

Die Rede von der Krise

In welche Muster politische Parteien Flüchtlinge einordnen

17.05.2016

Der Einwanderungs- und Integrationsdiskurs wird nicht nur über Positionen geführt, sondern auch über Deutungsmuster. Eine Analyse der Wahlprogramme von Parteien aus 14 Ländern zeigt, dass Kultur hierbei eine viel größere Rolle spielt als beispielsweise die Wirtschaft.