Josephine Macfoy, Journalistin, Ethnologie, Kultur, Josephine, Macfoy

Josephine Macfoy

Josephine Macfoy hat Europäische Ethnologie und Germanistik studiert. Viele Feldforschungen haben ihr inspirierende Einblicke in andere Weltsichten gegeben. Sie lebt und schreibt in Berlin, am liebsten über gesellschaftlichen Wandel, ihre Stadt und die Kraft der Kultur.

Kino

Black Panther – Flucht mit verkehrten Rollen

21.03.2018

"Black Panther" erinnert sehr an die derzeitige weltpolitische Lage, an "Wirtschaftsflüchtlinge", an das Bollwerk der Außengrenzen, an Trumps große Mauer. Regisseur Ryan Coogler hat einen Film erschaffen, der mitten ins Wespennest europäischer Migrationsdebatten stößt. Von Josephine Macfoy

Interview mit Ellen Wesemüller

Wessen Meinung wird mit Hassrede geschützt?

23.01.2018

Am 1. Januar ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) in Kraft getreten. Es verpflichtet soziale Medien, rechtswidrige Inhalte binnen kurzer Fristen zu löschen. Und das tun die Dienste eifrig, um Bußgelder zu vermeiden. Nun wird über Konflikte mit der freien Meinungsäußerung debattiert. Ellen Wesemüller leitet das vom Europarat ins Leben gerufene No Hate Speech Movement Deutschland. Im Interview spricht sie über die Herausforderung für Medien, Hass keine Plattform zu bieten, die Folgen von Hetze und missverstandene Meinungsfreiheit.