Europäische Union, EU, Flagge, Europa, Fahne, Brüssel
Die Flagge der Europäischen Union © GregMontani @ pixabay.com (Lizenz), bearb. MiG

Frühwarnsystem

EU-Asyl-Behörde wird ausgebaut

Aus dem Europäischen Unterstützungsbüro für Asylfragen wird die Europäische Asylagentur mit 500 Asylexperten. Sie soll bei Bedarf überlastete Asylsysteme in EU-Ländern unterstützen – und als Frühwarnsystem bei Fluchtbewegungen dienen.

Dienstag, 16.11.2021, 5:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 15.11.2021, 16:25 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO) wird zur Europäischen Asylagentur (EUAA) ausgebaut. Das beschloss das Europaparlament am Donnerstag in Brüssel und brachte damit unter anderem einen „Reservepool“ von 500 Asylexperten auf den Weg, für den Deutschland 86 Mitarbeiter abstellen muss. Sie sollen zum Einsatz kommen können, wenn das Asylsystem eines Landes unter hohem Druck steht oder nicht wirksam arbeitet.

Anzeige

Insgesamt bleibt die im maltesischen Valletta beheimatete EU-Behörde ein Kompetenz- und Unterstützungszentrum für die EU und ihre Mitgliedstaaten im Bereich Asyl, wird aber gestärkt. „Dank des neuen Mandats können Migrationsexperten der Agentur künftig noch schneller in den Einsatz gehen und operationelle und technische Unterstützung leisten. Zudem wird die Agentur eine wichtige Rolle als Frühwarnsystem bei Fluchtbewegungen und Trends bei Asylanträgen spielen“, erklärte die CDU-Europaabgeordnete Lena Düpont.

___STEADY_PAYWALL___

Zuständigkeit weiter unklar

Damian Boeselager von der Volt-Partei, der zur Grünen-Fraktion gehört, bezog die Agentur auf die aktuelle Situation an der EU-Grenze zu Belarus. Die Agentur könne ein Grundstein für ein besser funktionierendes Asylsystem sein, welches das Potenzial für derartige „humanitäre Unglücke“ verringern könne.

Auch die Mitgliedstaaten müssen die Verordnung noch verabschieden, was als Formsache gilt. Ein Teil ihrer Bestimmungen steht allerdings unter dem Vorbehalt einer Reform der Dublin-Verordnung, die regelt, welcher Mitgliedstaat für einen Asylbewerber zuständig ist. Hier ist kein Durchbruch absehbar. (epd/mig)

Aktuell Politik
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)