Anzeige
Annette Widmann-Mauz, Integration, Integrationsbeauftragte, Politik, CDU
Annette Widmann-Mauz (CDU), Integrationsbeauftragte der Bundesregierung © BMG

Corona-Folgen

Integrationsstaatsministerin fordert mehr Förderung für Einwandererkinder

Kinder und Jugendliche in Familien mit Einwanderungsgeschichte sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen. Integrationsstaatsministerin Widmann-Mauz fordert stärkere Förderung.

Montag, 07.06.2021, 5:21 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 06.06.2021, 11:25 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz (CDU) fordert in der Corona-Pandemie eine stärkere Bildungsförderung junger Menschen aus Zuwandererfamilien. Es sei wichtig, mit dem Aufholprogramm auch Kinder und Jugendliche mit Einwanderungs- und Fluchtgeschichte zu erreichen, sagte Widmann-Mauz den Zeitungen der „Funke Mediengruppe“. Diese machten annähernd einen Anteil von 40 Prozent der unter 15-Jährigen aus. In vielen Städten sei dieser Anteil noch deutlich höher.

Die Bundesregierung hat ein „Aktionsprogramm“ in Höhe von zwei Milliarden Euro für die kommenden zwei Jahre beschlossen. Mit dem Geld soll Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie geholfen werden.

___STEADY_PAYWALL___

„Familien mit Einwanderungs- und Fluchtgeschichte sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen“, erklärte die Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration. Viele würden in Berufen arbeiten, „in denen Homeoffice nicht möglich ist, etwa in der Pflege oder im Einzelhandel, und die stärker von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit betroffen sind, wie das Gastgewerbe“, sagte Widmann-Mauz. Gerade die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit Einwanderungsgeschichte müssten bei der Umsetzung der Maßnahmen in den Bundesländern besonders berücksichtigt werden. (epd/mig)

Aktuell Politik
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)