MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es waren vor allem die übrig gebliebenen einheimischen Geringqualifizierten, die die Gastarbeiter als ungeliebte Konkurrenten empfanden.

Stefan Luft, Staat und Migration, 2009

Moralisch verwerflich

Soziologe Ziegler wirft EU Verbrechen gegen Flüchtlinge vor

Soziologe Jean Ziegler wirft der EU vor, Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu begehen. Die EU betreibe eine systematische Verweigerung des Asylrechts und eine reine Abschreckungspolitik. Das sei moralisch verwerflich.

Sea Eye, Rettungsschiff, Seenotretter, Flüchtlinge
Sea Eye-Rettungsschiffe © sea-eye.org

DATUM17. Oktober 2019

KOMMENTARE1

RESSORTAktuell, Panorama

SCHLAGWÖRTER , , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Angesichts der dramatischen Lage in den Flüchtlingszentren in Griechenland wirft der Soziologe Jean Ziegler (85) der EU in einem dringenden Appell vor, Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu begehen. In Griechenland würden die Rechte vieler Tausend Menschen verletzt, sagte der Schweizer in einem Interview des katholischen „missio magazins“.

Unabhängig von einer Bleibeperspektive in der EU sei es laut Genfer Flüchtlingskonvention ein universelles Menschenrecht, zumindest ein Asylgesuch einzureichen. Doch von der Ankunft auf den griechischen Inseln bis zur ersten Asylanhörung vergingen oft bis zu eineinhalb Jahre. „Das ist eine systematische Verweigerung des Asylrechts“, sagte Ziegler, der Sonderberichterstatter des UN-Menschenrechtsrats für das Recht auf Nahrung war.

Ziel der EU sei eine „reine Abschreckungspolitik“. Diese Strategie sei nicht nur moralisch verwerflich, sondern auch wirkungslos. Bedrohte Familien in den Kriegs- und Krisengebieten Syriens und Afghanistans ließen sich dadurch nicht von einer Flucht nach Europa abhalten, warnte Ziegler. Auf den griechischen Inseln sind nach EU-Angaben von Ende September mehr als 30.000 Flüchtlinge. Hilfswerke beklagen katastrophale Zustände. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. Gerrit sagt:

    RECHT hat er !!!

    Die angeblich so große Gemeinschaft „EU“ ist in Wirklichkeit ein zerstrittener Club von Egoisten.
    Ich bin für die EU, weil sie uns wirklich viele Vorteile bringen könnte. So wird das aber nichts. Das sehen wir in der Flüchtlingsfrage oder auch bei derzeitigen Invasion der türkischen Hardliner in Syrien. Die EU hat keine Antworten darauf – außer irgendwelche Floskeln in Nachrichten-Portalen.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...