Anzeige
Fachkräftemangel, Fachkräfteeinwanderung, Fachkräfte, Zuwanderung, Ausländer
Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten

Umfrage

Über 70 Prozent der Deutschen für geplantes Zuwanderungsgesetz

Eine deutliche Mehrheit von über 70 Prozent ist für das geplante Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften. Dagegen spricht sich einer aktuellen Umfrage zufolge jeder Vierte aus.

Freitag, 12.10.2018, 5:24 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 16.10.2018, 17:02 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Das geplante Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften stößt in der deutschen Bevölkerung auf breite Zustimmung. Eine Mehrheit von 71 Prozent der Bundesbürger befürwortet das von der Bundesregierung angestrebte Fachkräftezuwanderungsgesetz, wie aus einer am Donnerstag in Köln verbreiteten ARD-Umfrage hervorgeht.

Anzeige

Gegen ein solches Zuwanderungsgesetz hat sich jeder Vierte (26 Prozent) ausgesprochen. Das Institut Infratest dimap befragte für den ARD-„Deutschlandtrend“ am Montag und Dienstag telefonisch 1.008 Wahlberechtigte.

___STEADY_PAYWALL___

Die große Koalition plant, dass es künftig allen Qualifizierten aus Ländern außerhalb der EU möglich sein soll, in Deutschland eine Arbeit aufzunehmen. Bislang ist diese Möglichkeit auf Hochqualifizierte und Fachkräfte in Mangelberufen beschränkt. Die Wirtschaft begrüßt das Gesetzesvorhaben, Teilen der Opposition geht es nicht weit genug. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. Ute Plass sagt:

    Die Nützlichkeitserwägungen eines geplanten Zuwanderungsgesetzes: https://www.rubikon.news/artikel/die-krise-des-systems