Blut, Mord, Verbrechen, Rot, Totschlag, Straftat
Blut (Symbolfoto) © limonada @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Aktuelle Zahlen

Rechtsextreme Straftaten im Mai auf Jahres-Höchststand

Knapp 1.200 rechtsextremistische Straftaten haben Sicherheitsbehörden im Mai 2017 registriert. Das ist ein neuer Höchststand im laufenden Jahr und eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den Vormonaten.

Freitag, 07.07.2017, 4:23 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 10.07.2017, 20:57 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Rechtsextreme Gewalt nimmt einem Medienbericht zufolge weiter zu. Im Mai seien 1.186 rechtsextremistische Straftaten registriert worden, berichtet die Passauer Neue Presse unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Bundestagsfraktionen von Union und SPD. Im Januar waren es demnach nur 823 Verbrechen, im Februar 911, im März 999 und im April 990.

Den Großteil der rechtsextremistisch motivierten Straftaten im Mai machten Propagandadelikte aus. In 83 Fällen habe es sich um Gewalttaten gehandelt, bei denen insgesamt 73 Menschen verletzt worden seien. Einen fremdenfeindlichen Hintergrund hatten dem Bericht zufolge 277 Verbrechen, 68 waren antisemitisch motiviert. 713 Tatverdächtige seien ermittelt und davon sieben festgenommen worden.

Auch die Zahl der linksextremistischen Straftaten ist gestiegen, wie die Zeitung weiter berichtet. Demnach wurden im Mai 396 Taten registriert, im Januar waren es 217. Unter den Strafdelikten im Mai seien 71 Gewaltverbrechen gewesen, in 25 Fällen habe es Verletzte gegeben. Zu Konfrontationen mit Rechtsextremen sei es in 164 Fällen gekommen. 206 Tatverdächtige seien ermittelt und 28 festgenommen worden. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)