Anzeige
Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

TV-Tipps des Tages

23.05.2016 – Flüchtlinge, Asyl, Türkei, Ausländer, Integration, Rassismus

TV-Tipps des Tages sind: MENSCH LEUTE: Darias neue Welt - Ein Flüchtlingsmädchen im Hunsrück. Daria ist 13. Sie chillt gerne, chattet über Facebook, schwärmt zum ersten Mal für einen Jungen - ein ganz normaler Teenager; Die Flüchtlingskrise: Wie schaffen wir das?

Von Montag, 23.05.2016, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 22.05.2016, 18:51 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

MENSCH LEUTE
Darias neue Welt – Ein Flüchtlingsmädchen im Hunsrück. Daria ist 13. Sie chillt gerne, chattet über Facebook, schwärmt zum ersten Mal für einen Jungen – ein ganz normaler Teenager. Fast. Daria ist ein Flüchtlingsmädchen. Vor drei Jahren floh ihre Familie unter Lebensgefahr aus Afghanistan, über den Iran, Griechenland und die Türkei. Zu Fuß, mit nichts als ein paar Taschen und zwei kleinen Brüdern im Schlepptau. Etwa 5000 Kilometer liegen zwischen der alten und der neuen Heimat. Tatsächlich sind es zwei Welten. Ihre neue Heimat heißt Hunsrück, genauer Büchenbeuren, eine kleine Gemeinde mit knapp 2000 Einwohnern, zehn Prozent davon sind Flüchtlinge.

Anzeige

Daria ist 13. Sie chillt gerne, chattet über Facebook, schwärmt zum ersten Mal für einen Jungen – ein ganz normaler Teenager. Fast. Daria ist ein Flüchtlingsmädchen. Vor drei Jahren floh ihre Familie unter Lebensgefahr aus Afghanistan, über den Iran, Griechenland und die Türkei. Zu Fuß, mit nichts als ein paar Taschen und zwei kleinen Brüdern im Schlepptau. Etwa 5000 Kilometer liegen zwischen der alten und der neuen Heimat. Tatsächlich sind es zwei Welten.

___STEADY_PAYWALL___

Ihre neue Heimat heißt Hunsrück, genauer Büchenbeuren, eine kleine Gemeinde mit knapp 2000 Einwohnern, zehn Prozent davon sind Flüchtlinge. Ort der Begegnung ist das Café International, viele im Dorf engagieren sich. Büchenbeuren hat Erfahrung mit Zuwanderung, über ein Drittel hier sind Russlanddeutsche. Mo, 23. Mai · 18:15-18:45 · SWR BW

Die Flüchtlingskrise: Wie schaffen wir das?
Verzweifelte Menschen, die in der Türkei, in Griechenland und in Italien gestrandet sind und auf die Weiterreise nach Norden, vor allem nach Deutschland warten – das sind die Bilder, die heute für die Flüchtlingskrise stehen. Sie haben die sympathischen Bilder von applaudierenden Menschen abgelöst, die die Flüchtlinge in Deutschland begrüßt haben. Ernüchterung, Skepsis und Angst bestimmen jetzt das Klima auch hierzulande und bescherten zuletzt der AfD große Erfolge bei den Landtagswahlen. Fieberhaft sucht die Politik jetzt nach Wegen, um die Zahl der Flüchtlinge zu verringern. Doch immer mehr Menschen begeben sich auf die Flucht vor Krieg, Terror, Diktatur und Armut. Europa bleibt der Sehnsuchtskontinent für Millionen Menschen. Wir erleben gerade eine Zeitenwende, denn die Migration, darin sind sich alle Experten einig, lässt sich nicht grundsätzlich stoppen. Dadurch verändert sich Deutschland – die Frage ist, wie? Mo, 23. Mai · 23:45-00:30 · Das Erste (ARD)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)