Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

TV-Tipps des Tages

03.05.2016 – Mein Kampf, Hitler, Mali, Terror, Türkei, Erdoğan

TV-Tipps des Tages sind: Weltspiegel-Reportage: Operation Mali: Zwischen Terror und Friedensmission; Thema: Erdogans Reich: Recep Tayyip Erdogan hat die moderne Türkei geprägt? auch mit seinem Politikstil; "Mein Kampf". Das gefährliche Buch. Adolf Hitlers Propagandaschrift "Mein Kampf" - ein Buch, das Abscheu und Ängste weckt

Von Dienstag, 03.05.2016, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 01.05.2016, 11:48 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Weltspiegel-Reportage: Operation Mali
Zwischen Terror und Friedensmission. Eigentlich war Gao – so wie der gesamte Norden Malis – einmal bekannt für seine Musik, für seinen freigeistigen Islam, für die unendliche Weite und Schönheit der Wüste. Heute nennen die Bewohner Gao „die geschundene Stadt“. Erst fielen die Rebellen der Tuareg ein, dann tyrannisierten Islamisten die Stadt, und jetzt ist Gao voller ausländischer Soldaten. Auch Deutschland hat jetzt Soldaten nach Gao entsandt. ARD-Korrespondentin Shafagh Laghai besucht die deutschen Truppen. Sie trifft Malier, die lieber selbst gegen den Terror kämpfen wollen. Und spricht mit der Frauenaktivistin Fatoumata Aliou Touré. Di, 3. Mai · 10:30-11:00 · tagesschau24

Thema: Erdogans Reich
Recep Tayyip Erdogan hat die moderne Türkei geprägt? auch mit seinem Politikstil. Erdogan führte die türkische Regierung mehr als 11 Jahre, länger als jeder andere türkische Ministerpräsident seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Aggressiv gegen seine Kritiker ging der als aufbrausend geltende Erdogan bereits in dieser Zeit als Ministerpräsident vor, etwa gegen die islamistische Gülen-Bewegung oder missliebige Karikaturisten und Journalisten. Seinen zunehmend stärker autoritären Regierungsstil setzt er seit seiner Wahl zum Staatspräsidenten fort. Di, 3. Mai · 12:45-14:00 · PHOENIX

___STEADY_PAYWALL___

„Mein Kampf“. Das gefährliche Buch
Adolf Hitlers Propagandaschrift „Mein Kampf“ – ein Buch, das Abscheu und Ängste weckt. 70 Jahre nach Hitlers Suizid laufen die Urheberrechte ab, das Buch könnte ab dem 1. Januar 2016 wieder erscheinen. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von „Mein Kampf“ und zeigt, welche Auswirkungen sein rassistischer und ultranationalistischer Inhalt für uns heute hat.

Adolf Hitlers Propagandaschrift „Mein Kampf“: Ein Buch, das mit Mythen überfrachtet Abscheu und Ängste hervorruft. Das Werk ist das Symbol der Naziherrschaft, die wiederum verantwortlich ist für 60 Millionen Tote. Jahrzehntelang war ein Neudruck verboten. 70 Jahre nach Hitlers Tod laufen nun die Urheberrechte von „Mein Kampf“ ab und das Werk könnte ab dem 1. Januar 2016 wieder auf dem Markt erschienen. Di, 3. Mai · 20:15-21:07 · arte

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)