Flüchtlingsheim in Burbach
Flüchtlingsheim in Burbach

Neue Zahlen

Leerstände in Erstaufnahmeeinrichtungen

Seit Monaten beschweren sich Kommunen über fehlende Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge. Nach der Schließung der Balkanroute hat man ein anderes Problem: viele Flüchtlingseinrichtungen stehen leer.

Dienstag, 05.04.2016, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06.04.2016, 17:41 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Die Schließung der Balkanroute führt zu Leerständen in Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylsuchende. Wie Bild unter Berufung auf eine Umfrage in den Bundesländern berichtet, sind derzeit von den bundesweit gut 348.000 Plätzen in Erstaufnahmen nur etwa 157.000 Plätze belegt.

Das sorge für eine massive Verunsicherung bei Ländern und Gemeinden. Der Bund sei gesetzlich verpflichtet, den Ländern Prognosen an die Hand zu geben, unterlasse das aber seit Monaten. Thüringens Minister für Migration, Dieter Lauinger (Grüne), sagte: „Es ist eine Form von Arbeitsverweigerung, dass Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) seinen Aufgaben nicht nachkommt.“

___STEADY_PAYWALL___

Laut Bild kamen im März rund 5.600 Flüchtlinge in Deutschland an. Im Februar zählte die Bundespolizei demnach fast 39.000, im Januar fast 65.000 Flüchtlinge. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)