Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

TV-Tipps des Tages

03.12.2015 – Asyl, Ausländer, Migranten, Roma, Integration, Zuwanderung

TV-Tipps des Tages sind: Welt in Bewegung: Die Geschichte der Menschheit ist auch eine Geschichte der Migration; Grenzen überschreiten gehört zum menschlichen Grundcharakter; Raus hier! Die Roma und die Nachbarn

Von Donnerstag, 03.12.2015, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 29.11.2015, 20:19 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Welt in Bewegung (1)
Die Geschichte der Menschheit ist auch eine Geschichte der Migration; Grenzen überschreiten gehört zum menschlichen Grundcharakter. Die sechsteilige Sendereihe „Welt in Bewegung“ ist eine filmische Reise zu den Ursachen und Wirkungen, zu den Problemen und Chancen der Migration.

Anzeige

Sie untersucht die unterschiedlichsten Aspekte der Wanderungen, deren Motivationen meist politische, historische, wirtschaftliche, religiöse, ökologische oder demographische Ursachen hatten und haben. Die einzelnen Folgen schildern die Probleme und Risiken aber vor allem auch die Chancen, die eine Welt in Bewegung der globalen Welt und auch unserer ganz unmittelbaren Umgebung bietet. Ob zu Wasser, zu Land oder in der Luft – seit es Menschen gibt sind sie aus den verschiedensten Gründen unterwegs. Eine Welt in Bewegung, schon immer und überall. Grenzen zu überschreiten, gehört zum menschlichen Grundcharakter. „Der Mensch ist immer gewandert, denn sonst wäre er dort geblieben, wo er hergekommen ist, irgendwo in Ostafrika“, sagt auch der bekannte Migrationsforscher und Politikberater Professor Klaus J. Bade. Es gibt die verschiedensten Formen von Wanderung: Einwanderung, Auswanderung, Binnenwanderung, Arbeitswanderung, Fluchtwanderung, Zwangswanderung und es gibt verschiedenste Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen. Do, 3. Dez · 14:00-14:30 · ARD-alpha

___STEADY_PAYWALL___

Raus hier!
Die Roma und die Nachbarn. Eines Tages ist das UFO gelandet und die Bewohner der Grunewaldstraße in Berlin-Schönberg starren wie gelähmt auf die Hausnummer 87. Lange Zeit standen die meisten der 52 Wohneinheiten leer; über Nacht sind die unsanierten Räume prall gefüllt mit Menschen. 200 sollen es sein, vorwiegend Rumänen, aber so genau weiß das niemand.

Der ruhige und bei einkommensstarken Familien beliebte Stadtteil wird zum Brennpunkt. Täglich greift die Polizei ein, in großen Containern wird Unrat und Sperrmüll entsorgt. Anwohner schildern ein Klima der Angst, das „Horrorhaus“ macht Schlagzeilen. Doch im Lauf der Wochen entsteht echte Nachbarschaft, getrieben von gegenseitigem Respekt. Eine Anwohnerinitiative entsteht, die nahe Kirchengemeinde hat sich eingeklinkt. Fr, 4. Dez · 04:15-04:45 · RBB Berlin

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)