Presse, Medien, Zeitung, Deutschland,
Presseschau Deutschland © MiG

Deutsche Presse

23.11.2015 – Nazi, Terror, Paris, Flüchtlinge, Islamist, Hartz IV, Türkei

Flüchtlinge in Marzahn bespuckt, Hakenkreuz in Pankow gesprüht; Hartz IV auch für EU-Ausländer; Was den Nazi und die Islamisten eint; Asylpaket vorerst gescheitert; Maaßen erhofft sich Aufklärung durch Zschäpe-Aussage; Türkei als Drehkreuz der Terroristen; Schuldirektor warnt vor Radikalismus: "Der Islam ist ein echter Jugendkult"

Von Montag, 23.11.2015, 8:10 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 22.11.2015, 21:20 Uhr Lesedauer: 4 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Der Präsident des Bundes-Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, setzt hohe Erwartungen in die angekündigte Aussage der Hauptangeklagten im NSU-Prozess, Beate Zschäpe.

___STEADY_PAYWALL___

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, erhofft sich viel von der Aussage der Hauptangeklagten, Beate Zschäpe, im Münchner NSU-Prozess.

Am Wochenende ereigneten sich in Berlin rechte Übergriffe: In Marzahn bespuckten Unbekannte zwei Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft, in Pankow wurde ein Hakenkreuz auf die Fassade einer Unterkunft gesprüht.

Die Sache schien eigentlich erledigt zu sein. Mitte September hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass Zuwanderer aus EU-Staaten beim Bezug von Hartz-IV-Leistungen schlechter gestellt werden dürfen als Inländer.

Der rechtsextreme Massenmörder und die Terroristen des „Islamischen Staats“ kämpfen gegen die bunte Gesellschaft. Sie sind Brüder. Das wurde mir noch einmal klar, als ich jetzt von Anders Breivik Post bekam.

Die Landtags-SPD fordert einen Ausbildungsgang in Altenpflege speziell für Migranten. Neben der beruflichen Qualifikation soll Deutsch unterrichtet werden, wie die SPD-Fraktion am Sonntag in München mitteilte.

Eigentlich sollte das zweite Asylpaket am Montag vom Kabinett verabschiedet werden, doch daraus wird wohl nichts. Streit gibt es unter anderem über Familiennachzug für unbegleitete Minderjährige, deren Zahl dramatisch steigt.

Vor dem Arbeitgebertag mit Kanzlerin Merkel am Dienstag in Berlin: Wirtschaft will bei Praktika von 8,50-Euro-Regel abrücken.

Der Terror von Paris verschärft die Flüchtlingsdebatte. Asylsuchende haben Angst, unter Generalverdacht zu geraten – und spinnen krude Verschwörungstheorien. Besuch in einem Berliner Flüchtlingsheim.

Hessen hat die Quote bei der Aufnahme junger Flüchtlinge übererfüllt. 4000 Minderjährige hätten in Hessen untergebracht werden müssen. Das seien fast 2300 weniger als derzeit.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) droht Islamisten mit dem Entzug der doppelten Staatsbürgerschaft. «Islamistische Gefährder müssen wegen des erhöhten Anschlagsrisikos in Deutschland einen stärkeren Druck spüren».

Die rechtsextreme NPD profitiert bisher kaum von der Aufregung um steigende Flüchtlingszahlen. Ihr gemäßigter Flügel gerät durch die AfD unter Druck, am rechten Rand machen noch radikalere Neonazi-Parteien Konkurrenz.

Der französische Geheimdienst soll den deutschen Verfassungsschutz vor einer Terroristengruppe gewarnt haben, die rund um das Spiel Deutschland gegen Niederlande fünf Bomben zünden wollte.

Muslimisches Mobbing, Burka in der Klasse und Selfies mit IS-Symbolen: An einer Wiener Schule beobachtet ein Direktor, wie sich islamistisches Gehabe breitmacht

Mindestens drei der Attentäter von Paris kamen aus Molenbeek, einem Stadtteil von Brüssel. Warum radikalisieren sich hier viele Muslime? Was treibt sie zum IS? Ein Ortsbesuch zwischen Tee und Terror.

Hunderttausende syrische Kinder in der Türkei gehen nicht zur Schule. Viele hoffen auf die Rückkehr, andere werden von den Schulen abgewiesen.

In der Türkei wurde ein mutmaßlicher Helfer der Täter von Paris gefasst. Doch viele IS-Anhänger bleiben auf ihrem Weg nach Europa unerkannt. Welche Rolle spielt das Land bei der Logistik des IS?

Integration und Migration

Flüchtlinge in Deutschland

NSU Terror

Deutschland

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 22.11.2015

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)