Presse, Medien, Zeitung, Deutschland,
Presseschau Deutschland © MiG

Deutsche Presse

22.06.2015 – Migranten, Asyl, Pegida, Flüchtlinge, Mansur, Wilders, Rassismus

Ramelow verurteilt Überfall auf indische Studenten in Jena; Migranten sind heute qualifizierter; Gauck erinnert Deutsche an ihre Geschichte; Krawall bei Pegida-Demo; Journalistenopfer für Kairo; Werbespot von Geert Wilders nicht gesendet; Papst kritisiert in Turin Umgang mit Flüchtlingen

Von Montag, 22.06.2015, 8:10 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 22.06.2015, 11:43 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sich erschüttert über den brutalen Angriff auf drei indische Studenten in Jena gezeigt. «Für braune Gewalt ist in Thüringen kein Platz», teilte er am Sonntag mit.

___STEADY_PAYWALL___

Wirtschaftsforscher Thomas Bauer über Belastungen, Chancen und Zukunftsszenarien bei der Einwanderung von Flüchtlingen und Fachkräften.

In Baden-Württemberg können Flüchtlinge demnächst nur noch in öffentlichen Turnhallen untergebracht werden, wenn die Kapazitäten in den Landeserstaufnahmeeinrichtungen (LEA) nicht abermals deutlich erhöht werden.

Die Mitgliedsstaaten der EU streiten darüber, welches Land wie viele Asylsuchende aufnehmen muss. Der Migrationsforscher Herbert Brücker spricht im FR-Interview über notwendige Zuwanderung und hochqualifizierte Flüchtlinge.

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Deutschen nach den Erfahrungen mit Flucht und Vertreibung im Zweiten Weltkrieg zu mehr Offenheit für die Flüchtlinge von heute aufgerufen.

436 Milliarden Dollar überwiesen Migranten aus armen Ländern 2014 in ihre Heimat. Das ist gut, aber nicht gut genug. Eine neue Entwicklungsbank könnte helfen.

5.000 Demonstranten nehmen an der Bestattungsaktion des „Zentrums für Politische Schönheit“ teil – und stürmen das Feld vor dem Bundestag.

Bei massiven Protesten gegen die rechte Kundgebung eines Pegida-Ablegers in Frankfurt sind mehrere Menschen verletzt und zahlreiche Demonstranten festgenommen worden.

Deutschland steht ein heikles juristisch-politisches Verfahren bevor: Ahmed Mansur, einer der bekanntesten Journalisten der arabischen Welt, sitzt weiter in Auslieferungshaft. Zunächst entscheidet das Berliner Kammergericht.

Hat das niederländische Fernsehen einen Spot des Rechtspopulisten Geert Wilders mit Mohammed-Karikaturen unterschlagen? Oder war es nur ein Missverständnis? Nun soll der Werbefilm am Mittwoch ausgestrahlt werden.

Papst Franziskus hat einen Besuch beim Turiner Grabtuch zum Anlass genommen, um den Umgang mit Flüchtlingen zu kritisieren.

Integration und Migration

Deutschland

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 21.06.2015

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)