Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

TV-Tipps des Tages

20.05.2015 – Juden, Jerusalem, Türkei, Hagia Sophia, Nazi, Kosovo

TV-Tipps des Tages sind: Biblische Detektivgeschichten; Wilde Türkei; Denkmäler der Ewigkeit-Hagia Sophia; betrifft: Flüchtlinge-Willkommen und was dann? Rechte Gewalt - Vom Stadion auf die Straße; Unter dem Hammer der Nazis; Die Brücke am Ibar: Kosovo, 1999: Es herrscht Bürgerkrieg zwischen Serben und Albanern

Von Mittwoch, 20.05.2015, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 17.05.2015, 16:41 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Biblische Detektivgeschichten
Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen erläutern ihre Forschungsergebnisse und erlauben faszinierende Einblicke in die Glaubenswelt der ersten Israeliten sowie in die Entstehungsgeschichte der Bibel und der ersten monotheistischen Religion.

Durch die einzigartige Zusammenarbeit von Wissenschaftlern aus verschiedenen Forschungsbereichen beleuchtet der Dokumentarfilm zentrale Fragen der biblischen Archäologie. Dabei werden erstmals die Ergebnisse von über hundert Jahren Textanalyse den Befunden von jahrzehntelangen Ausgrabungen im Heiligen Land gegenübergestellt. Dies soll helfen zu klären, ob das Judentum – die erste monotheistische Religion – bereits zu Abrahams Zeiten als zusammenhängende Einheit erkennbar war. Mi, 20. Mai · 08:55-10:43 · arte

___STEADY_PAYWALL___

Wilde Türkei (2/2)
Vom Schwarzen Meer zum Ararat. Die Türkei ist ein Land zwischen zwei Meeren und zwei Kontinenten, Nahtstelle zwischen Ost und West, zwischen Orient und Okzident. Ihre Tierwelt ist sowohl europäisch als auch asiatisch geprägt. Doch die Türkei ist nicht nur ein Land der wilden Tiere: Völker aus Ost und West kamen, um hier zu siedeln. Mi, 20. Mai · 11:30-12:15 · NDR Niedersachsen

Denkmäler der Ewigkeit
Die Hagia Sophia wurde als Kirche gebaut und 1453, als die Osmanen Konstantinopel eroberten, zur Moschee umgewandelt.

Ihre massive Silhouette überragt als Wahrzeichen seit fast 1.500 Jahren Istanbul und gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Welt: Die im 6. Jahrhundert errichtete Basilika Hagia Sophia ist einer der eindrucksvollsten Bauten, die je vom Menschen geschaffen wurden. Die Hagia Sophia wurde als Kirche gebaut und 1453, als die Osmanen Konstantinopel eroberten, zur Moschee umgewandelt. Als solche wurde sie fast 500 Jahre genutzt, bis sie auf eine Entscheidung des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk hin 1934 zum Museum deklariert wurde. Der Dokumentarfilm erzählt die bewegte Geschichte des imposanten Bauwerks, in dem christliche und islamische Elemente auf einzigartige Weise zusammenfließen. Mi, 20. Mai · 16:55-18:22 · arte

betrifft: Flüchtlinge
Willkommen und was dann? Im Südwesten ist die Bereitschaft, Flüchtlinge aufzunehmen und zu unterstützen groß. Aber mit der wachsenden Zahl von Migranten kommen neue Aufgaben auf die Städte und Gemeinden zu. Es fehlt an Unterkünften und vor allem an effektiven Instrumenten zur Integration. Die Dokumentation begleitet Flüchtlinge in Schwäbisch Gmünd, Heidelberg und Backnang auf ihren unterschiedlichen Wegen. Von den ersten Tagen in Deutschland, über das Bewerbungsgespräch beim Arbeitsamt bis zum festen Job und der eigenen Wohnung. Bleibt die Integration von Flüchtlingen Wunsch oder wird sie irgendwann Wirklichkeit? Mi, 20. Mai · 20:15-21:00 · SWR BW

Rechte Gewalt – Vom Stadion auf die Straße
Dokumentation – Fast eine Million Stunden waren Polizisten in der vergangenen Fußballsaison im Einsatz – nur in der Dritten und in der Regionalliga. Nahezu jedes Wochenende rücken die Beamten zu einem Großeinsatz aus. Die Rechnung bezahlt der Steuerzahler. Dabei ist es eine kleine Minderheit so genannter Fans, die solche Polizeieinsätze erzwingen: die Gewalttäter Sport. Die meisten Fußballvereine schauen weg. Obwohl viele der gewaltbereiten Demonstranten ganz offen mit den verschiedenen Logos ihrer Vereine aufmarschieren, prügeln, hetzen und vermeintliche Gegner durch die Straßen jagen. Mi, 20. Mai · 20:45-21:15 · MDR Sachsen

Unter dem Hammer der Nazis
2013 wird im Keller eines Münchner Auktionshauses Neumeister ein sensationeller Fund gemacht: Versteigerungskataloge von 1936 bis 1944 des Auktionators Adolf Weinmüller. Katrin Stoll, die Inhaberin des Auktionshauses Neumeister, will 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs mithilfe der Unterlagen Licht in das System Kunstraub bringen. Mi, 20. Mai · 22:00-22:45 · BR

Die Brücke am Ibar
Spielfilm – Kosovo, 1999: Es herrscht Bürgerkrieg zwischen Serben und Albanern. Nato-Bomben fallen auf das Kriegsgebiet. Die junge Witwe Danica lebt mit ihren beiden Söhnen Vlado (10) und Danilo (5) in einer serbisch-albanischen Siedlung. Ramiz, ein schwer verwundeter Albaner und UCK-Soldat, sucht in ihrem Haus Schutz. Er ist als Einziger seiner Gruppe der Ermordung durch Serben entkommen. Danica nimmt ihn bei sich auf und pflegt ihn. Bald wird aus Sympathie Zuneigung. Von einer serbischen Nachbarin erkannt, muss er fliehen. Aber auch Danilo ist in den Wirren der Auseinandersetzungen verschwunden. Angstvolles Warten beginnt…

Kosovo, 1999: Nato-Kampfjets bombardieren das Land, um die blutigen Kämpfe zwischen Serben und Albanern zu beenden, und verschärfen damit das Leiden der traumatisierten Zivilbevölkerung. Die junge Serbin Danica lebt mit ihren beiden Söhnen in einer serbisch-albanischen Siedlung. Do, 21. Mai · 00:20-01:45 · arte

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)