Anzeige

Türkische Presse Türkei

19.12.2014 – Antarktis, Türkei, Putin, TPAO, Safran, Kızılay, Russland

Die Themen des Tages sind: Türkei setzt Schritte. Die Türkei werde in der Antarktis eine Station für wissenschaftliche Forschungen errichten; Riesen Partnerschaft der Türkei; Teuerste Pflanze der Welt; Blut-Arzneimittel werden in der Türkei produziert

Von TRT Freitag, 19.12.2014, 11:30 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 19.12.2014, 11:30 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Türkei setzt Schritte
Unser erster Beitrag für heute unter der Überschrift, „Türkei setzt Schritte“, stammt aus der Zeitung Haber Türk. Die Türkei werde in der Antarktis eine Station für wissenschaftliche Forschungen errichten. Mit der Errichtung der Forschungsstation werde die Türkei den Staus eines Beratungslandes bekommen und ein Mitspracherecht bei der Verwaltung der Antarktis erhalten. In diesem Zusammenhang sei in der Türkischen Großen Nationalversammlung eine Gesetzesentwurf eingereicht worden, um in der Antarktis Meeresstudien sowie Forschungen über den Einfluss des Klimawandels auf Tiere und des Wasserpegels zu führen. Diesbezüglich würden in den Bereichen Fischerei, Geologie, Medizin, Astronomie und anderen Forschungen durchgeführt. Zudem verfüge die Antarktis über ein Gebiet mit reichen Bodenschätzen.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Riesen Partnerschaft der Türkei
In Aksam lesen wir unter dem Titel, „Riesen Partnerschaft der Türkei“, das malaysische Energieunternehmen Petronas und die türkische Erdölgesellschaft TPAO hätten eine Zusammenarbeit beschlossen. Petronas werde in 2015 im Mittelmeer mit den Sucharbeiten nach Erdöl und in Thrakien nach Erdgas beginnen.
Sabah schreibt, nach den Worten des russischen Präsidenten Wladimir Putin, sei der Bau eines europäischen Erdgasverteilungszentrums an der türkisch-griechischen Grenze von der Europäischen Union abhängig. Russland sei bereit, Arbeiten in diesem Thema durchzuführen. Wenn Europa auf sicherem Weg Erdgas erwerben wolle, dann könne die EU dies von der Türkei gewährleisten.

Teuerste Pflanze der Welt
„Teuerste Pflanze der Welt“, lautet die Überschrift von Star. Die in verschiedenen Sektoren wie Kosmetik, Pharma, Lebensmittel und anderen Verwendung findende und in der Türkei wachsende Safran-Art, sei weltweit die erste registrierte Sub-Art. Das bis zu 100-Tausend fach seines Gewicht gelb färbende Safran habe eine 3500 jährige Vergangenheit, wofür die Menschen Gekämpft hätten. Safran werde in der Türkei seit dem 15. Jahrhundert gezüchtet.

Blut-Arzneimittel werden in der Türkei produziert
Die letzte Nachricht für heute stammt unter dem Titel“, Blut-Arzneimittel werden in der Türkei produziert“, aus der Zeitung Hürriyet. Im Rahmen des vom Türkischen Roten Halbmond (Kizilay) mit dem Gesundheitsministerium geführten Projekts sollen einheimische Blut-Arzneimittel hergestellt und die Türkei von der Abhängigkeit an das Ausland befreit werden. Kizilay-Vorsitzender Ahmet Lütfi Akar habe gesagt, Kizilay und das Gesundheitsministerium würden ein gemeinsames Projekt über die Herstellung von Blut und Blut-Produkten, sowie von Blut-Arzneimittel führen, die bei der Stammzellen- und Krebsbehandlung verwendet werden.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)