TV-Tipps des Tages

18.06.2014 – Islam, Ägypten, Nordafrika, Christen, Türkei, Ausländer

TV-Tipps des Tages sind: Schätze des Islam am Mittelmeer: Seit dem 7. Jahrhundert geht der Eroberungssturm der Muslime um die Welt und lässt nichts zurück wie es war; Wunderwelt der Türkei - Eine Reise durch Kappadokien

Von Mittwoch, 18.06.2014, 8:18 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 15.06.2014, 11:35 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Schätze des Islam am Mittelmeer
Dokumentation (Kultur – Kultur allgemein) – Ägypten – Halbmond über den Pyramiden. Film von Gaby Imhof-Weber. Seit dem 7. Jahrhundert geht der Eroberungssturm der Muslime um die Welt und lässt nichts zurück wie es war. Entlang der Küsten des Mittelmeers dringen die Araber nach Westen bis ins Herz Europas vor, geben sich Hochburgen des Christentums wie Spanien, Italien, Sizilien für eine prächtige und turbulente Zeit in muslimische Hände.

Nordafrika – einst eine Bastion der christlichen Kirche, bekennt sich für immer zum Islam. Allen voran Ägypten. In dem einst christlichen Land am Nil, berühmt für seine Märtyrer, Heiligen und die ersten Wüstenklöster, führte ein innerkirchlicher Streit zur Spaltung: Die Kopten – die Christen Ägyptens – wurden von ihren Glaubensbrüdern verdammt und aus der Kirche ausgestoßen. Sie feierten die arabischen Eroberer als Befreier.

___STEADY_PAYWALL___

Die Dokumentation „Schätze des Islams am Mittelmeer“ gibt Einblicke in einige der herausragendsten Schätze des Islam und versucht, zu einem größeren Verständnis der oft sehr gegensätzlich beschriebenen Geisteshaltungen zwischen Okzident und Orient beizutragen. Mi, 18. Jun • 14:45-15:25 • 3sat

Wunderwelt der Türkei – Eine Reise durch Kappadokien
Kappadokien in Zentralanatolien ist aus geografischer und kulturhistorischer Sicht ein Superlativ. Auf einer Hochebene entstand vor rund drei Millionen Jahren eine der eigentümlichsten Landschaften dieser Erde, mit surrealen Steinformationen, gewaltigen Bergen und tiefen Talschluchten. – Ein Film über die grandiose Landschaft Kappadokiens und die Alltagskultur ihrer Bewohner. Kappadokien – das sind verwaltungstechnisch fünf Provinzen in Zentralanatolien, südwestlich von Ankara. Kappadokien – das ist aus geografischer und kulturhistorischer Sicht ein Superlativ. Auf einer Hochebene entstand vor rund drei Millionen Jahren eine der eigentümlichsten Landschaften dieser Erde, mit surrealen Steinformationen, gewaltigen Bergen und tiefen Talschluchten. Man weiß heute von drei aktiven Vulkanen, deren Eruptionen das Land mit einer dicken Schicht aus Lava und Asche bedeckten. In den weichen Tuff gruben Wind und Wetter Höhlen, modellierten steinerne Pilze, nadelspitze oder kegelförmige Gebilde, durchlöchert wie ein Schweizer Käse – die weltberühmten Feenkamine. Do, 19. Jun • 04:20-04:35 • SWR SR

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)