Türkische Presse Türkei

13.05.2014 – Istanbul, Zypern, Türkei, EGMR, A400M, Davutoğlu

Die Themen des Tages sind: Rekordentschädigung entbehrt jeder Grundlage; Sechs massakrierte Bosniaken beigesetzt; Gül hat A400M entgegengenommen; Türkei ist Mitglied von CERN geworden; Istanbul ist erster Standort in Europa

Von TRT Dienstag, 13.05.2014, 12:23 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 13.05.2014, 12:24 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Rekordentschädigung entbehrt jeder Grundlage
Milliyet berichtet unter der Schlagzeile „Rekordentschädigung entbehrt jeder Grundlage“, das Außenministerium in Ankara habe das Urteil des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zur Zahlung einer Entschädigung von 90 Millionen Euro an die Zyperngriechen wegen der Friedenoperation in 1974 auf Zypern kritisiert. Dem Blatt habe das Außenministerium betont, das Urteil entbehre jeder Grundlage. Auch die Türkische Republik Nordzypern habe das Urteil als „inakzeptabel“ bezeichnet. Außenminister Ahmet Davutoğlu habe erklärt, das Urteil sei für die Türkei nicht bindend und wertlos.

___STEADY_PAYWALL___

Sechs massakrierte Bosniaken beigesetzt
In Habertürk lesen wir unter der Schlagzeile „sechs massakrierte Bosniaken beigesetzt“, die sterblichen Überreste von sechs Personen, die während des Bosnien-Krieg von Serben massakriert und nach Jahren im Massengrab identifiziert worden seien, seien erneut beigesetzt worden. Nach dem Gebet in der Ortschaft Bratunats, in der der mehr als 3.000 Menschen getötet worden seien, seien die sterblichen Überreste der sechs Bosniaken im Velyatsi-Märtyrerfriedhof beerdigt worden. Das jüngste Opfer sei der 15-jährige Ismir Menziloviz und das älteste Opfer sei der 70jährige Zina Setdinoviz gewesen, heißt es in dem Blatt weiter.

Gül hat A400M entgegengenommen
Aus Sabah erfahren wir unter der Schlagzeile „Gül hat A400M entgegengenommen“, das Transportflugzeug A400M, dessen wichtige Teile in der Türkei produziert würden, sei bei einer Zeremonie mit Teilnahme von Staatspräsident Abdullah Gül an die Kommandantur der türkischen Luftwaffe übergeben worden.

Türkei ist Mitglied von CERN geworden
Star meldet unter der Schlagzeile „Türkei ist Mitglied von CERN geworden“, die Türkei sei Partnerschaftsmitglied der Europäischen Kernforschungszentrum CERN geworden, in dem das „Jahrhundertexperiment“ über die Entstehung des Universums durchgeführt werde. Dem Blatt nach habe Minister für Energie und natürliche Quellen Taner Yildiz gesagt, als Partnerschaftsmitglied werde die Türkei an bedeutenden Experimenten und Forschungen teilnehmen und türkische Wissenschaftler würden den wichtigen wissenschaftlichen Entwicklungen beitragen.

Istanbul ist erster Standort in Europa
Vatan berichtet auf den Wirtschaftsseiten unter der Schlagzeile „Istanbul ist erster Standort in Europa“, der US-Einzelhandelsriese für Möble, Dekoration und Wohnaccessoires, Crate an Barrel habe ihre erste Filiale in Europa in Istanbul eröffnet. Die Türkei-Präsidentin des Konzerns, Nur Akgerman habe erklärt, in Istanbul werde auch das zweite Geschäft eröffnet. Im fünfjährigen Expansionsplan seien 30 Filialen in neun Ländern vorgesehen und Istanbul werde das regionale Hauptquartier von Crate and Barrel werden.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)