Türkische Presse Türkei

02.04.2014 – Gül, Kuwait, AKP, Erdoğan, Syrien, Kommunalwahlen

Die Themen des Tages sind: Staatspräsident Gül in Kuwait; Nach dem Erfolg der AKP bei den Kommunalwahlen habe Ministerpräsident Erdogan zahllose Gratulationstelefonate bekommen; In Syrien ist die Opferzahl auf mehr als 150.000 gestiegen; 13 Milliarden Dollar Export im März

Von TRT Mittwoch, 02.04.2014, 10:29 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 02.04.2014, 10:50 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Staatspräsident Gül in Kuwait
Habertürk berichtet unter der Schlagzeile „Staatspräsident Gül in Kuwait“, Staatspräsident Abdullah Gül sei zu einem dreitägigen offiziellen Besuch nach Kuwait gereist. Dem Blatt zufolge seien Staatspräsident Gül und seine Frau vom kuwaitischen Emir Sabah al-Ahmad al-Dschabir as-Sabah auf dem Flughafen mit militärischen Ehren empfangen worden. Danach seinen Gül und der Emir im Konferenzzentrum des Bayan Palastes zusammengekommen. Im Anschluss seien in Anwesenheit von Gül und as-Sabah zwischen den Regierungen vier Abkommen in verschiedenen Bereichen unterzeichnet worden. Dann habe Staatspräsident Gül an dem zu Ehren des Emirs gegebenen Bankett teilgenommen.

___STEADY_PAYWALL___

Gratulation an Erdogan
Aus Aksam erfahren wir unter der Schlagzeile „Gratulation an Erdogan“, nach dem Erfolg der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung bei den Kommunalwahlen habe Ministerpräsident zahllose Gratulationstelefonate bekommen. Dem Blatt zufolge hätten gestern der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras, der iranische Staatspräsident Hassan Rohani, Palästinenserpräsident Mahmud Abbas, der politische Chef der Hamas, Khalid Meschal sowie der Ministerpräsident der Palästinensischen Autonomiegebiete Ismail Haniyya Erdogan per Telefon zum Wahlsieg gratuliert.

In Syrien ist die Opferzahl auf mehr als 150.000 gestiegen
In Hürriyet lesen wir unter der Schlagzeile „in Syrien ist die Opferzahl auf mehr als 150.000 gestiegen“, die Gefechte in Syrien hätten sich im Nordwesten des Landes, wo sich auch die Heimat von Baschar Assad befinde, intensiviert. Der Bürgerkrieg halte nun schon seit Jahren an und die aktuellen Zahlen würden die schreckliche Bilanz vor Augen führen. Demnach habe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London gestern einen Bericht veröffentlicht. Bei dem seit März 2011 anhaltenden Bürgerkrieg seien demzufolge mindestens 150.344 Menschen ums Leben gekommen. Von den Todesopfern seien 51.212 Zivilisten und davon seien 7.985 Kinder gewesen. 17.000 Personen würden vermisst und zehntausende seien inhaftiert worden. 2.871 Todesopfer seien bisher nicht identifiziert worden.

13 Milliarden Dollar Export im März
Yeni Safak meldet unter der Schlagzeile „13 Milliarden Dollar Export im März“, im März dieses Jahres sei der Export im Vergleich zum März 2013 um 4,3 Prozent gestiegen und habe eine Summe von 13 Milliarden Dollar erreicht. Im ersten Quartal des laufenden Jahres sei der Export im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres um 6,2 Prozent auf 39 Milliarden Dollar gestiegen. Weiter heißt es in der Meldung, die türkische Automobilbranche habe Fahrzeuge im wert von zwei Milliarden Dollar ins Ausland verkauft.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)