Türkische Presse Türkei

24.03.2014 – Türkei, Syrien, Sultans of Science, Apollo 14, Hatay, Erdoğan

Die Themen des Tages sind: Türkei-Syrien Krise: Vier Mal gewarnt, dann abgeschossen; Sultane der Wissenschaft sind in Toronto zusammengekommen; Kamera vom Mond wurde versteigert; Türkische Möbel erwecken großes Interesse in Fernost

Von Montag, 24.03.2014, 11:03 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 24.03.2014, 11:03 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Vier Mal gewarnt, dann abgeschossen
Yeni Safak berichtet unter der Schlagzeile „vier Mal gewarnt, dann abgeschossen“, türkische Kampfjets vom Typ F-16 hätten eines der zwei syrischen Kampfflugzeuge vom Typ MIG-23 abgeschossen, die in der Nähe von Hatay in den türkischen Luftraum gedrungen seien.

___STEADY_PAYWALL___

Dem Generalstab zufolge seien die syrischen Flugzeuge sieben bis acht Meilen in den türkischen Luftraum geflogen und vier Mal gewarnt worden. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe den Vorfall während einer Wahlkampfkampagne in Kocaeli erfahren und in Richtung Damaskus gesagt, wenn unser Luftraum verletzt wird, dann wird unsere Ohrfeige künftig hart sein. Zugleich habe Erdogan den Piloten und der türkischen Luftwaffe gratuliert. Staatspräsident Abdullah Gül hingegen habe Generalstabschef General Necdet Özel angerufen und gesagt, die Türkei habe ihre Entschlossenheit beim Schutz ihrer Grenzen dargelegt.

Sultane der Wissenschaft sind in Toronto zusammengekommen
In Star lesen wir unter der Schlagzeile „Sultane der Wissenschaft sind in Toronto zusammengekommen“, im kanadischen Toronto sei die Ausstellung „Sultans of Science“ eröffnet worden, bei der die Erfindungen und Werke der islamischen Wissenschaftler vorgestellt werden. Dem Blatt nach werde die Ausstellung im Ontario Science Center bis zum 7. Juni anhalten. Bei der Ausstellung unter dem Motto „tausendjährige Information ist neuentdeckt worden“ wurden Erfindung und Werke von islamischen Wissenschaftlern wie Ibn Sina, al-Biruni, Ibn Chaldun und Piri Reis, die die weltweite Wissenschaft geprägt haben.

Kamera vom Mond wurde versteigert
Aus Habertürk erfahren wir unter der Schlagzeile „Kamera vom Mond wurde versteigert“, die Kamera des US-Astronauten Edgar Mitchell, die er bei der Apollo 14 Mission mit auf den Mond genommen und auch wieder zurückgebracht habe, sei versteigert worden. Dem Blatt zufolge sei die Kamera bei der Auktion in Wien für 660.000 Euro verkauft worden. Die Hasselblad 500 sei die einzige Kamera, die von einer Mondmission zurück auf die Erde gebracht worden sei. Mitchell, der am 31. Januar 1971 die Mondoberfläche betreten habe, habe dem Verkauf der legendaren Kamera zugestimmt.

Türkische Möbel erwecken großes Interesse in Fernost
Milliyet meldet unter der Schlagzeile „türkische Möbel erwecken großes Interesse in Fernost“, eine der weltweit größten Möbelmessen der Welt „CIFF 2014“ in der chinesischen Stadt Guangzhou habe ihre Tore geöffnet. Die Türkei nehme mit 23 Firmen teil. Der Präsident der Istanbuler Exporteuren-Union für Holz-Produkte habe gesagt, die Frauen der Fernost-Länder hätten eine Vorliebe für das Design und die Qualität der türkischen Möbeln.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)