Deutsche Presse

14.10.2013 – Friedrich, Hartz IV, Hadsch, Bosnien, Rassismus, NPD Verbot

Friedrich warnt vor weiterer Einwanderung; Rassismus ist mitten in unserer Gesellschaft; Muslime zum Höhepunkt des «Hadsch» in Mekka; NPD-Verbotsantrag soll im November kommen; Union und SPD auf dem Weg in die große Koalition; Erste Volkszählung in Bosnien-Hercegovina; EU: Gezi-Park-Proteste haben türkische Gesellschaft vorangebracht

Von Montag, 14.10.2013, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 13.10.2013, 21:45 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Hans-Peter Friedrich (CSU) sieht in nordrhein-westfälischem Urteil neue Anreize für Armutseinwanderung. Die SPD verlangt eine neue Flüchtlingspolitik und bessere Integration.

___STEADY_PAYWALL___

„Du bist aber hübsch für eine Schwarze“ – das ist nur einer von mehr als 21.000 Tweets über Erlebnisse mit Rassismus unter dem Schlagwort „schauhin“. Eine der Initiatorinnen erklärt im Interview, wie sie Alltagsrassismus erlebt und wie jeder bei sich selbst anfangen kann, etwas zu ändern.

Die EU und Deutschland dürfen Flüchtlingspolitik nicht mehr mit dem Strafgesetzbuch machen. In den Koalitionsverhandlungen muss auch eine neue, humane Flüchtlingspolitik Thema werden.

Rund zwei Millionen Menschen haben sich in Mina nahe der saudiarabischen Stadt Mekka zum Beginn der diesjährigen islamischen Pilgerfahrt Hadsch versammelt.

Die Bundesländer wollen voraussichtlich bereits im November ihren Antrag auf ein Verbot der rechtsextremen NPD beim Bundesverfassungsgericht einreichen.

Der Krimi zum NSU-Prozess: Friedrich Ani lässt seinen wunderbaren Seelenausloter Tabor Süden in „M“ tief im braunen Morast der bayerischen Hauptstadt versinken. Kein Buch für Fans des 1860 München.

Alles läuft auf sie hinaus – auch wenn Union und SPD weiterhin öffentlich Bedingungen stellen, die die jeweils andere Seite unbedingt erfüllen müsse. Beim Betreuungsgeld gibt es angeblich einen Kompromissvorschlag: die „Öffnungsklausel“.

Vor einem Jahr starb Jonny K. in der Nähe des Alexanderplatzes. Seitdem hat sich vieles verändert. Doch eine Frage bleibt: Was tun gegen sinnlose Gewalt? Eine Bestandsaufnahme.

Am Dienstag dieser Woche endet in Bosnien-Hercegovina die erste Volkszählung seit 1991. Es ist eines der wichtigsten politischen Ereignisse der Nachkriegszeit in dem Balkanstaat.

Nach Ansicht von Jean-Maurice Ripert, Vorsitzender der Türkei-Delegation der Europäischen Union, haben die teils heftigen Gezi-Park-Proteste in diesem Sommer zur Weiterentwicklung der türkischen Gesellschaft beigetragen.

Integration und Migration

Deutschland

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 13.10.2013

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)