Türkische Presse Türkei

14.08.2012 – Gül, OIC Gipfel, PKK, Erdoğan, Aygün, Breivik, Türkei

Die Themen des Tages sind: Gül zur Teilnahme am OIC-Gipfel in Mekka; Ministerrat tritt zusammen; Breivik-Anschläge hätten verhindert werden können; London 2012 Türkische Mannschaft kehrt Heim; Davutoğlus Saudi Arabien Kontakte; Ministerrat tritt zusammen; Türkische Marken sind sehr stark auf dem globalen Markt

Von Dienstag, 14.08.2012, 11:44 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 14.08.2012, 11:44 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül zur Teilnahme am OIC-Gipfel in Mekka
Staatspräsident Abdullah Gül reiste gestern zur Teilnahme am 4. Gipfel der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) in die saudi-arabische Stadt Mekka.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Die Pressezentrale des Staatspräsidiums gab bekannt, die OIC werde auf dem Gipfel die Probleme in verschiedenen muslimischen Ländern und Gesellschaften wie in Syrien, Palästina, Myanmar, Sudan und Mali erörtern und mögliche konkrete Schritte der Organisation bewerten. Unterdessen wird Staatspräsident Abdullah Gül am Rande des Gipfels auch bilaterale Kontakte führen. Im Mittelpunkt dieser Kontakte werden demnach aktuelle regionale sowie internationale Themen stehen.

Ministerrat tritt zusammen
Der Ministerrat trat gestern unter dem Vorsitz von Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan zusammen. Auf der Versammlung des Rates hauptsächlich die Sicherheit des Landes und die beeinflussende Entwicklungen im In- und Ausland in die Hand genommen.

Ferner wurden im Ministerrat der Kampf gegen den Terror, die türkische Außenpolitik, die jüngste Lage in Syrien, Die Entführung des CHP-Abgeordneten der Provinz Tunceli, Hüseyin Aygün, das Menschheitsdrama der Muslime in Myanmar, Gesetzentwürfe und wirtschaftliche Entwicklungen erörtert.

Vize-Ministerpräsident und Regierungssprecher Bülent Arınç, informierte die Journalisten der nach der Sitzung in einer Presseerklärung über die Versammlungsthemen. Arınç sagte bezüglich zur Entführung des CHP-Abgeordneten der Provinz Tunceli, Hüseyin Aygün der die Entführung sei ein sehr wichtiger Vorfall und werde aus der Nähe verfolgt.

Atalay in Montenegro
Vizepremier Beşir Atalay, der zu den Aktivitäten anlässlich des 100. Jahrestages der Balkankriege in Montenegro weilt nahm an dem Fastenbrechen, den der montenegrinische Staatsminister Rafet Husovic gab teil. Vizepremier Atalay bewertete in Montenegro die Gewalt in Syrien sagte die Türkei stehe Opfern der Unterdrückung zur Seite. Atalay erklärte unterdessen ein schneller Eingriff bei der Ausweitung der Syrien-Krise und die Gewährleistung von Maßnahmen, um schmerzhaftere Folgen zu verhindern, sei von großer Bedeutung. Vizepremier Beşir Atalay betonte auch in Bosnien-Herzegowina sei es wegen einem verspäteten Vorgehen zum Völkermord gekommen.

Davutoğlu Saudi Arabien Kontakte
Außenminister Ahmet Davutoğlu, der in Mekka am Gipfel der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) teilnehmen wird führte seine Saudi Arabien-Kontakte fort. Davutoğlu traf sich im Vorfeld des Gipfels mit einigen Außenministern, die an der Sitzung des Golfkooperationsrates in Dschidda zusammenkamen. Bei dem Treffen wurden die Syrien-Krise, die Geschehnisse in Myanmar und Somalia besprochen. Davutoğlu betonte bei den Gesprächen, dass der Übergangs- und Wiederaufbauprozess in Somalia so schnell wie möglich abgeschlossen werden muss.

Im Rahmen seiner Kontakte kam Außenminister Ahmet Davutoğlu auch zu Zweiergesprächen mit dem ägyptischen Außenminister Mohammed Kamal Amr, dem marokkanischen Außenminister Sadeddin al-Osmani und mit der pakistanischen Außenministerin Hina Rabbani zusammen.

London 2012… Türkische Mannschaft kehrt Heim
Die Türkei, die sich an den olympischen Spielen in London in 16 Disziplinen mit 114 beteiligte und zwei Gold, zwei Silber und 1 Bronzemedaille gewann kehrte gestern heim.

Bei den olympischen Spielen 2012 in London holten in Taekwondo Servet Tazegül und in der Leichtathletik der Damen Aslı Cakır Alptekin beim 1500 Meter Lauf Gold für die Türkei. Die Zweite des Wettkampfes in der Leichtathletik der Damen wurde Gamze Bulut, die somit Silber für die Türkei holte.

Beim Taekwondo-Wettkampf der Damen gewann Nur Tatar in 67 Kilogramm Silber. Im Ringen hingegen konnte die Türkei bei den olympischen Spielen in London nur eine Bronzemedaille holen. In 120 Kilogramm gewann Rıza Kayaalp im griechisch-römischen Stil Bronze. Somit gewann die Türkei in der Gesamtwertung fünf Medaillen.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Breivik-Anschläge hätten verhindert werden können
Milliyet berichtet, der Bericht einer norwegischen Untersuchungskommission über die Angriffe am 22. Juli 2011 habe Norwegen erschüttert. Dem Blatt nach seien im dem Bericht der norwegischen Polizei und dem Geheimdienst schwere Fehler vorgeworfen worden. Der Bombenanschlag im Regierungsviertel der Hauptstadt Oslo hätte verhindert werden können, wenn die „bereits existierenden Sicherheitsmaßnahmen effektiv angewandt worden wären“, habe die Untersuchungskommission erklärt. Der rechtsextreme Attentäter Anders Behring Breivik hätte zudem auf der Ferieninsel Utöya „früher gestoppt werden können“. Weiter schreibt Milliyet, zwischen dem Bombenanschlag in Oslo und dem Massaker auf Utöya seien mehr als drei Stunden vergangen. Aber zehn Minuten nach dem Anschlag habe ein Zeuge der Polizei das Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs von Breivik mitgeteilt. Dieser Hinweis sei aber erst viel später weitergeleitet worden.

Nachfolger von Annan gefunden
In Haber Türk lesen wir unter der Schlagzeile „Nachfolger von Annan gefunden“, UN-Diplomaten würden den früheren algerische Außenminister und langjährigen UN-Vertreter Lakhdar Brahimi als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge von Kofi Annan als UN-Sondergesandter für Syrien handeln. Ferner heißt in dem Blatt, weitere mögliche Kandidaten seien der frühere spanische Außenminister Miguel Angel Moratinos sowie der ehemalige Nato-Generalsekretär und EU-Außenbeauftragte Javier Solana.

Türkische Marken sind sehr stark auf dem globalen Markt
Hürriyet bringt unter der Schlagzeile „türkische Marken sind sehr stark auf dem globalen Markt“ die Erklärung des Vize-Vorstandsvorsitzenden des US-amerikanischen Textilkonzerns GAP, Stefan Laban. Demnach habe Laban betont, seit 2007 seien in der Türkei 27 Geschäfte eröffnet worden. In der Türkei gebe es unglaubliche regionale Marken und sehr starke globale Marken. In Hinsicht der Wachstumsrate sei die Türkei ein aufregendes Land.

Ägypten hoffe auf den Tourismus
Zaman meldet, wegen der seit etwa zwei Jahren anhaltenden politischen Unruhen und Gefechte habe Ägypten eine schwere Zeit durchgemacht und hoffe nun auf den Tourismus. Das Blatt schreibt, der neue ägyptische Tourismusminister Hisham Zazoua habe gesagt, die Touristen in der Türkei könnten mit einer geringen Zusatzzahlung nach Ägypten reisen. Die Touristen könnten mit einem pauschalen Tour- Programm von der Türkischen Fluggesellschaft nach Ägypten geflogen werden.

Olympische Spiele – Präziser als Orakel-Krake-Paul
Vatan berichtet unter der Schlagzeile „präziser als Orakel-Krake-Paul“, der Wirtschaftsprofessor Daniel K. N. Johnson habe den Medaillenspiegel der Olympischen Spiele in London fast genau vorhergesagt. Dem Blatt nach berücksichtigt Johnson die wirtschaftliche Entwicklung, die Bevölkerungszahl, das Klima sowie die politische Struktur der einzelnen Länder. Mit dieser Formel habe Johnson seine Prognosen vorbereitet und dabei bei der Verteilung der Goldmedaillen eine Trefferzahl von 95 Prozent erzielt. Den Medaillenspiegel hingegen habe zu 96 Prozent richtig vorhergesagt.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)