Türkische Presse Türkei

13.05.2012 – Börse, Türkei, Galatasaray, Armenien, THY, Atomkraftwerk

Die Themen des Tages sind: Galatasaray sei zum 18. Mal türkischer Meister; Unsicherheit an den internationalen Börsen; Türkische Fluggesellschaft THY baut ihr Netzwerk weiter aus; Mecsina Hemostoper Blutstopper; Atomkraftwerk in Akkuyu; Türkei und Armenien

Von TRT Sonntag, 13.05.2012, 11:52 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 13.05.2012, 11:52 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Unsicherheit an den internationalen Börsen
Milliyet berichtet, während an den internationalen Börsen weiterhin Unsicherheit herrscht, würden die türkischen Wertpapiere auch in der zweiten Jahreshälfte attraktiv sein. Dem Blatt nach werde der Wertgewinn der Aktien in der zweiten Jahreshälfte im Vergleich zur ersten Jahreshälfte etwas weniger ausfallen. Im Mai sei der Wertgewinn der Aktien gesunken, aber im Juni werde der Wert wieder steigen und zum Jahresende also im Dezember werde es den eigentlichen Wertgewinn geben.

___STEADY_PAYWALL___

Türkische Fluggesellschaft THY baut ihr Netzwerk weiter aus
Aus Yeni Safak erfahren wir, die Türkische Fluggesellschaft THY, die ihre Flugziele ständig weiter ausbaut habe ihr eigenes soziales Netzwerk gegründet, um die Kommunikation der etwa 8.000 Mitarbeiter untereinander zu vereinfachen. Der Vorstandsvorsitzende des Projekt ausführenden Unternehmens habe erklärt, mit diesem Projekt habe sich die Kommunikation des THY-Personals erhöht.

Mecsina Hemostoper Blutstopper
In Star lesen wir, die türkische Zahnärztin Sevil Ercetin habe ein Medikament entwickelt, dass sogar das Blut von schweren Wunden innerhalb von 30 Sekunden stoppt. Mit diesem „Mecsina Hemostoper“ genannten Blutstopper würden mögliche Todesfälle wegen intensiver Blutungen zum Beispiel von Hämophilie- und Zuckerkranken, nach Herz- und Aortaoperationen oder anderen Gründen von intensiven Blutungen verhindert. Der Blutstopper sei durch eine dreijährige Arbeit in einem weltweit renommierten und akkreditierten Labor entwickelt worden, schreibt das Blatt.

Atomkraftwerk in Akkuyu
Vatan meldet, die Zahl der türkischen Schüler, die in dem Atomkraftwerk in Akkuyu bei Mersin eine Beschäftigung bekommen und hierzu in Russland ausgebildet werden sollen, sei von zunächst 300 auf 600 erhöht worden. Die Schüler würden während ihrer Ausbildungszeit in Russland monatlich 500 Dollar erhalten. Zudem würden alle Bedürfnisse der Auszubildenden zur Verfügung gestellt. Nach Abschluss der Ausbildung und Rückkehr in die Türkei würden alle eine 13-jährige Arbeitsgarantie erhalten, so Vatan weiter.

Türkei und Armenien
Zaman berichtet, als Symbol für die Absicht der Türkei zur Normalisierung der Beziehungen mit Armenien habe in 2007die Restauration der Akdamer-Kirche begonnen. Diese Restaurationsarbeiten würden mit Landschaftsverschönerungen fortgesetzt. Das Kultur- und Tourismusministerium habe ein Projekt vorbereitet, mit dem zunächst die Umgebung der Kirche und anschließend die ganze Insel verschönert werden soll. Demnach würden auf der Insel Ruhestätten, Wanderwege und Grünanlagen eingerichtet.

Galatasaray sei zum 18. Mal türkischer Meister
Hürriyet schreibt, am 6. und letzten Spieltag des Superfinales hätten sich die beiden Erzrivalen, Fenerbahce und Galatasaray 0:0 getrennt. Mit diesem einen Punkt im gegnerischen Sükrü Saracoglu Stadion habe Galatasaray die türkische Meisterschaft der Saison 2011-2012 Perfekt gemacht. Galatasaray sei zum 18. Mal türkischer Meister geworden, heißt es in Hürriyet weiter.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)