Anzeige

Türkische Presse Türkei

14.04.2012 – Syrien, Istanbul, Pamuk, Erdoğan, Nordkorea, Türkei, Annan

Die Themen des Tages sind: Syrien auf der Agenda in Pamuk Riad; UN-Aufruf eines humanitären Korridor; Das Fiasko des kleinen Prinzen ; Der Test der Langstreckenrakete Nordkoreas ; Nobel-Preisgeld für Museum ausgegeben; Saudi-Arabien-Besuch von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan

Von TRT Samstag, 14.04.2012, 13:53 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.04.2012, 13:53 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Syrien auf der Agenda in Pamuk Riad
Das Tagesblatt Yeni Safak titelt mit der Schlagzeile ”Syrien auf der Agenda in Riad” und schreibt über den Saudi-Arabien-Besuch von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Der Zeitungsmeldung zufolge habe das Treffen mit dem saudi-arabischen König Abdullah und mit dem Schwerpunkt Syrien drei Stunden gedauert. Im Anschluss an das Treffen habe man erklärt, dass baldmöglichst “internationale Beobachter” nach Syrien entsandt werden sollten. Es dürfe nicht erlaubt werden, dass die syrische Führung in Damaskus der Annan-Plan dafür nutzt und auf Hinhalten spielt.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

UN-Aufruf eines humanitären Korridor
Die Zeitung Zaman titelt mit der Schlagzeile ”UN-Aufruf eines humanitären Korridors” und schreibt, der Sprecher des Syrien-Sondergesandten der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga Kofi Annan, Ahmed Fevzi habe die Notwendigkeit der Eröffnung eines humanitären Korridors zum Ausdruck gebracht. Laut Zeitung habe Fevzi im Anschluss an die UN-Sitzung, bei der Syrien auf der Agenda stand auf der Pressekonferenz mitgeteilt, dass Annan über die jetzige nicht vortreffliche Lage bewusst sei. Es müssten Gefangene freigelassen und die notwendigen humanitären Korridore eröffnet werden.

Das Fiasko des kleinen Prinzen
Sabah bringt heute die Schlagzeile ”das Fiasko des kleinen Prinzen” und berichtet über den missglückten Raketenstart Nordkoreas.
Der Nachricht zufolge seien anlässlich des 100. Geburtstags des Staatsgründers, Kim-il Sung 150 ausländische Journalisten nach Nordkorea eingeladen worden. Weiter heißt es in der Meldung, dass die Langstreckenrakete kurz nach dem Start explodiert und die Trümmerteile ins Meer gestürzt sei.

Der Test der Langstreckenrakete Nordkoreas
Laut Zeitungsmeldung habe die Türkei erklärt, dass “der Test der Langstreckenrakete Nordkoreas einen Schatten auf die positiven Entwicklungen in jüngster Vergangenheit geworfen habe. Die Türkei habe diese Entwicklung mit Sorge aufgenommen. Die Türkei erwarte, dass Nordkorea solche Schritte meidet.

Nobel-Preisgeld für Museum ausgegeben
Vatan titelt mit der Schlagzeile “Nobel-Preisgeld für Museum ausgegeben” und schreibt, dass der Nobelpreisträger, Orhan Pamuk rund drei Millionen Türkische Lira für das Masumiyet Museum, das am 28. April seine Pforten öffnen wird, ausgegeben habe. Der Zeitungsmeldung zufolge sei der im Jahr 2008 gedruckte gleichnamige Roman in 60 Ländern erschienen. Laut Zeit sei das Masumiyet Museum das erste Museum, das durch die Inspiration eines Romans entstanden sei.

Gewichtheber-EM in Antalya: 2 Medaille für Türkei
Die Tageszeitung Star berichtet auf ihrer Sportseite, dass Fatih Baydar bei der Gewichtheber-EM in Antalya eine Gold-und Silbermedaille gewonnen habe. In der Gewichtsklasse bis 85 Kg habe Baydar in der Kepez Sporthalle in Antalya im Reißen mit 166 kg seine persönliche Leistung mit der Goldmedaille gekrönt. In derselben Gewichtsklasse hätten der Georgier, Tsirekidze (165 kg) und der Rumäne (164 kg.) die Siber-und Bronzemedaille geholt.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)