Türkische Presse Türkei

25.03.2012 – Erdoğan, Assad, Südkorea, Syrien, Nukleare Sicherheit, Griechenland

Die Themen des Tages sind: Erdogans Südkoreareise; Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sei als „Staatsmann des Jahrzehnts“ ausgezeichnet worden; Pakistanischer Staatsorden für Kayatürk; Asma al-Assad wird britische; Staatsbürgerschaft verlieren; So optimistisch wie nie zuvor

Von TRT Sonntag, 25.03.2012, 13:03 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 25.03.2012, 13:04 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Erdogans Südkoreareise
Zaman bringt die Erklärungen von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, der zur Teilnahme an Gipfel für nukleare Sicherheit nach Südkorea gereist sei. Gegenüber Journalisten habe Erdogan auf dem Flug nach Südkorea Frage über innenpolitische, regionale sowie internationale Themen beantwortet. Im Zusammenhang mit Syrien habe Erdogan gesagt, die Zahl der syrischen Flüchtlinge in der Türkei habe 17.000 erreicht.

___STEADY_PAYWALL___

Staatsmann des Jahrzehnts
Sabah meldet, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sei als „Staatsmann des Jahrzehnts“ ausgezeichnet worden. Dem Blatt nach sei die Auszeichnung vom slowenischen Institut für Nahost- und Balkanstudien verliehen worden. Erdogan habe die Auszeichnung für seinen positiven politischen Kurs im Nahen Osten und auf dem Balkan erhalten. Die Auszeichnung werde an Erdogan noch verliehen, heißt es in der Zeitung.

Pakistanischer Staatsorden für Kayatürk
In Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „pakistanischer Staatsorden für Kayatürk“, der Vorsitzende der interparlamentarischen Freundschaftsgruppe zwischen der Türkei und Pakistan, Burhan Kayatürk habe vom pakistanischen Staatspräsidenten Asif Ali Zardari den „Priviligierten Stern“ erhalten. Dieser Orden sei die höchste Auszeichnung, die in Pakistan an Zivilisten verliehen werden. Die Verleihungszeremonie habe anlässlich des pakistanischen Unabhängigkeitstages im Präsidentenpalast in der Hauptstadt Islamabad stattgefunden. Kayatürk habe den Orden für seine Verdienste beim Ausbau der bilateralen Beziehungen und für seine Bemühungen für Pakistan auf internationalen Foren erhalten, schreibt das Blatt weiter.

Asma al-Assad wird britische Staatsbürgerschaft verlieren
Aus Star erfahren wir unter der Schlagzeile „Asma al-Assad wird britische Staatsbürgerschaft verlieren“, gegen die britische Staatsbürgerin Asma al-Assad, die Ehefrau des syrischen Machthabers, Baschar al-Assad, habe die EU ein Einreiseverbot verhängt. Die Regierung in London habe zudem Arbeiten eingeleitet, um Asma al-Assad die britische Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Das Innenministerium in London überprüfe derzeit diese Option. Die EU-Außenminister hätten bereits beschlossen, ein Einreiseverbot gegen die syrische First Lady zu verhängen und ihr Vermögen in der EU einzufrieren.

So optimistisch wie nie zuvor
Hürriyet veröffentlicht unter der Schlagzeile „So optimistisch wie nie zuvor“, die Erklärung des Leiters der Task Force der Europäischen Union für Griechenland, Horst Reichenbach. Demnach habe der deutsche Task Force-Chef gesagt, Griechenland mache bemerkenswerte Fortschritte und könne endlich die erforderlichen Schlüsselrefomen umsetzen. Er sei so optimistisch wie nie zuvor, habe Reichenbach betont.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)