Türkische Presse Türkei

12.12.2011 – Gül, Erdoğan, Allianz der Zivilisationen, EU-Beitritt Türkei, Israel

Die Themen des Tages sind: Gül besucht Erdoğan; Das Forum „Allianz der Zivilisationen“ hat begonnen; Kılıçdaroğlu über Verfassungsänderung; Dali Ausstellung; EU-Mitgliedschaft der Türkei; Assad-Agenten sind auf Devisen-Jagd; Neue Verfassung des europäischen Wirtschafs; Trotz Krise wird die Automobilproduktion in 2012 steigen

Von BYEGM, TRT Montag, 12.12.2011, 13:08 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 12.12.2011, 13:08 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül besucht Erdoğan
Staatspräsident Abdullah Gül besuchte gestern mit seiner Ehegattin Hayrünnisa Gül Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan in Istanbul. Angaben bezüglich des Besuchs wurden nicht bekannt gegeben. Gül und seine Ehegattin kehrten am späten Abend nach Ankara zurück. Einer der Besucher von Erdoğan war auch Justizminister Sadullah Ergin.

___STEADY_PAYWALL___

Nach der Operation vor etwa 3 Wochen hat sich der Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan erholt und wird diese Woche seine Arbeiten aufnahmen. Das Programm von Erdoğan für kommende Woche wurde bekannt gegeben.

Auf der Tagesordnung seines Programms stehen bilaterale Gespräche und Konferenzen. Laut dem Programm wird Erdoğan am Dienstag mit dem rumänischen Staatspräsidenten Tranian Basescu in Istanbul zusammenkommen. Anschließend wird Erdoğan nach Ankara reisen, um an der Konferenz des Hohen Militärrates am Donnerstag teilzunehmen.

Nach einer zweiwöchigen Pause wird auch der Ministerrat am Freitag, dem 16. Dezember unter dem Vorsitz von Erdoğan zusammentreten.

Das Forum „Allianz der Zivilisationen“ hat begonnen
Das Forum „Allianz der Zivilisationen“ unter dem Motto “Interkultureller Dialog für die Entwicklung” hat in Katar begonnen. Der Gipfeltreffen in der katarischen Hauptstadt Doha wird drei Tage dauern.

An dem Gipfeltreffen konnte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan aufgrund seiner Genesung nicht teilnehmen. Zu Anlass der Eröffnung sendete er aber eine Botschaft per Videoaufzeichnung. Erdoğans Videobotschaft bildete den Höhepunkt des Forums und wurde von Beifall unterbrochen.

In der obengenannten Videobotschaft sprach Erdoğan über die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten.

Desweiteren bedankte sich Erdoğan beim Emir von Katar Scheich Hamad und Gattin Scheiha Moza für die Austragung des Forums.

Der Ministerpräsident setzte seine Worte sagte, „Es ist sehr erfreulich zu sehen, dass diese Initiative den Nahen Osten erreicht hat. Ich hoffe, dass es auch in anderen Erdteilen, z.B auch im Fernost ankommt.“

Außerdem sei der Zweck des Forums die Spannung zwischen dem Westen und Islam zu verringern, sagte Erdoğan weiter. Erdoğan erinnerte auch an den Vorfall Mavi Marmara und sagte, „Kurz nach dem Forum „Allianz der Zivilisationen“ in Brasilien im Mai wurde im Mittelmeer eine Piraterie erlebt. Gaza wurde mit einem Staatsterror konfrontiert. Während wir darum bemüht sind, die Zusammenarbeit und den Frieden zwischen den Zivilisationen zu gewährleisten, wurde andererseits das internationale Recht und der Frieden zertrampelt.“

Erdoğan wies auf die Notwendigkeit des sofortigen Stoppens des Blutvergießens und der Tränen hin und sagte, dass solange auf unschuldige Kinder Bomben abgeworfen werden, könne man nicht von Frieden, Wohl und Stabilität reden. Die unglückliche Entscheidung der USA gegen eine UNESCO-Mitgliedschaft von Palästina sei zu bedauern, fügte er hinzu.

Kılıçdaroğlu über Verfassungsänderung
Vorsitzender der Republikanischen Volkspartei (CHP) Kemal Kılıçdaroğlu hat gestern an einem TV Programm des türkischen Fernsehens TRT teilgenommen. Kılıçdaroğlu beantwortete de Fragen über die Verfassungsänderung. Seine Partei sei entschlossen die Verfassung zu ändern. Meine Freunde werden den Tisch nicht verlassen bis sich alle Beteiligten auf die Änderungen in der Verfassung einigen.

Dali Ausstellung
Die Werke des berühmten Künstlers Salvador Dali werden wieder nach vier Jahren in Istanbul ausgestellt. Mimar Sinan Universität ist der Gastgeber der Ausstellung in der 121 Werke des Berühmten Künstlers zur Schau gestellt wird. Die Ausstellung wird am 23. Dezember eröffnet.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Allianz der Zivilisationen
Yeni Safak berichtet, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe wegen seiner Operation die Teilnahme am Eröffnungsforum des Gipfeltreffens „Allianz der Zivilisationen“ in der katarischen Hauptstadt Doha zwar abgesagt, aber er habe per Videobotschaft eine Rede gehalten. Dem Blatt nach habe Erdogan gesagt, er sei zwar nicht körperlich in Doha, würde er aber die Aufregung und Aufrichtigkeit der Bemühungen für eine friedliche Welt und eine bessere Zukunft tief im Herzen empfinden. Er sei fest davon überzeugt, dass das Gipfeltreffen für die ganze Welt positive Resultate bringt, habe Ministerpräsident Erdogan weiter vermerkt.

EU-Mitgliedschaft der Türkei
Basescu Zaman bringt das Interview mit dem rumänischen Staatspräsidenten Traian Basescu im Vorfeld seines Türkei-Besuchs. Dem Blatt zufolge habe Basecu gesagt, die Türkei spiele eine Schlüsselrolle in der Region. In der großen Geographie der Europäischen Union und vor allem in den ereignisreichen Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas leiste die Türkei bedeutende Beiträge. So wie die Türkei die EU benötige, benötige die EU auch die Türkei. Rumänien werde auch künftig die EU-Mitgliedschaft der Türkei mit allen Kräften unterstützen, habe Basecu betont.

Assad-Agenten sind auf Devisen-Jagd
Star meldet unter der Schlagzeile „Assad-Agenten sind auf Devisen-Jagd“, die Gewalt der syrischen Verwaltung unter Staatspräsident Baschar al-Assad gegen das Volk habe nun auch auf die Wirtschaft ausgeweitet. Die wirtschaftlichen Sanktionen der USA, EU, Arabischen Liga und der Türkei hätten das Assad-Regime in eine schwierige Lage versetzt. Syrische Geschäftsmänner und die Bevölkerung hätten nun aus Sorge begonnen, ihre Ersparnisse von den Banken abzuheben. Wohlhabende Syrer würden ihr Geld mit Koffern ins Ausland bringen und der syrische Geheimdienst versuche dies zu verhindern. Wohlhabende syrische Familien würden beschattet und bisher seien einige Angehörige bedeutender Stämme verhaftet worden.

Neue Verfassung des europäischen Wirtschafs
Aus Sabah erfahren wir unter der Schlagzeile „neue Verfassung der europäischen Wirtschaft“, die EU-Staats- und Regierungschef hätten bei ihren Treffen der neuen Verfassung die letzte Form gegeben, mit der der Euro-Zone ein Aufschwung verliehen werden soll. Dem Blatt nach beinhalte die beim EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs vorbereitete neue Verfassung sehr interessante Paragraphen.

Trotz Krise wird die Automobilproduktion in 2012 steigen
Auf den Wirtschaftsseiten von Zaman lesen wir unter der Schlagzeile „trotz Krise wird die Automobilproduktion in 2012 steigen“, für 2012 in der internationalen Automobilbranche ein Wachstum erwartet. Einer jüngsten Studie des unabhängigen US-Marktforschungsinstituts J.D.Power zufolge werde für die Automobilbranche trotz der Krise sowohl in der Produktion als auch im Umsatz eine Wachstumsrate von 7,3 Prozent prognostiziert.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)