Türkische Presse Türkei

09.04.2011 – Libyen, Obama, Türkei-Plan, Syrien, Erdoğan, Portugal

Die Themen des Tages sind: Libyen-Plan auf dem Tisch; Unterstützung von Obama für den Türkei-Plan; Schlagzeile "20 Tote in Syrien; EU gibt grünes Licht für Portugal-Hilfe

Von TRT Samstag, 09.04.2011, 12:32 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 09.04.2011, 12:32 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Libyen-Plan auf dem Tisch
Das Tagesblatt Hürriyet titelt mit der Schlagzeile „Libyen-Plan auf dem Tisch“ und schreibt, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe auf der Pressekonferenz den Fahrplan für Libyen bekannt gegeben. Laut Zeitung, habe der kürzlich in Ankara gewesene neue lybische Außenminister, Abdülati Ubeydi, den Plan Gadaffi unterbreitet.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Der Zeitungsmeldung zufolge werde Ubeydi in der kommenden Woche auf der Versammlung der Libyen-Kontaktgruppe in Katars Hauptsadt Doha die Antwort von Gadaffi überbringen.

Unterstützung von Obama für den Türkei-Plan
Sabah bringt die Schlagzeile „Unterstützung von Obama für den Türkei-Plan“ und schreibt, Außenminister Ahmet Davutoglu habe den Plan von Ministerpräsident Erdogan, der ein Ende der Gefechte in Libyen vorsieht an seine US-Amtskollegin, Hillary Clinton übermittelt. Erdogan dagegen habe bezüglich des Libyen-Plans US-Präsident Barack Obma telefonisch unterrichtet.

Der Nachricht zufolge sei das endgültige Ziel des Plans, dass Libyen kein zweites Afghanistan und das Land geteilt werde. Obama habe den Plan mit Zustimmung aufgenommen und in seiner Erklärung sich der vergleichbaren Wortwahl wie Erdogan bedient. Das selbe Blatt titelt mit der Schlagzeile “Jetzt Bodenoperation” und schreibt, US-General, Carter Ham, der zuvor die Operationen der alliierten Streitkräfte in Libyen führte, halte eine Bodenoperation in Libyen für durchaus möglich. Laut Zeitung lehne außerdem die NATO eine Entschuldigung bei den Aufständischen in Libyen für den Angriff auf Panzer, bei dem Rebellen getötet wurden, ab.

Schlagzeile „20 Tote in Syrien
Vatan titelt mit der Schlagzeile „20 Tote in Syrien“ und schreibt, bei den gestrigen Gefechten in der syrischen Stadt Daraa seien 20 Personen ums Leben gekommen, darunter auch ein Ambulanzfahrer.

Der Zeitung zufolge sei das Feuer auf den Ambulanzwagen eröffnet worden, als der Fahrer mit verletzten Menschen auf dem Weg ins Krankenhaus war. Nach dem Freitagsgebet seien tausende Demonstranten auf die Strasse gegangen, um gegen die Regierung zu protestieren. Darauf sei auf die Bevölkerung und Sicherheitskräfte geschossen worden, bei dem auch der Ambulanzfahrer getötet worden sei.

EU gibt grünes Licht für Portugal-Hilfe
Hürriyet titelt im Wirtschaftsteil mit der Schlagzeile „EU gibt grünes Licht für Portugal-Hilfe in Höhe von insgesamt 80 Milliarden Euro“ und schreibt, die Finanzminister der Eurozone hätten bei dem Treffen in Ungarn grünes Licht für die Portugal-Hilfe von insgesamt 80 Milliarden Euro gegeben. Laut Meldung habe EU-Kommissionsmitglied, Olli Rehn gesagt, das die EU über das auf drei angelegte Hilfspaket für Portugal im Mai entscheiden werde.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)