Anzeige

Deutsche Presse

25.01.2011 – Integration, Tal der Wölfe, Fachkräfte, Wikileaks, Türkei

Die Themen des Tages sind: Mehr Migranten sollen Deutsche werden; Kritiker fordern Stopp für „Tal der Wölfe - Palästina“; Fachkräftemangel kostet Mittelstand 30 Milliarden; Ursula Sarrazin lässt sich beurlauben; Palästinenser wollten Israels Siedlungen akzeptieren; Amnesty: Wikileaks-Informant schlecht behandelt; Anschlag auf Russlands Flughafen; Israels »Mavi Marmara«-Bericht empört Türkei

Von Dienstag, 25.01.2011, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 24.01.2011, 22:56 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Gegen Nazis, Rechtspopulismus und Fundamentalismus haben am Samstagmittag knapp 400 Menschen in der Offenbacher Innenstadt friedlich demonstriert. +++ Die Initiative Hauptstadt Berlin (IHB) sucht zum vierten Mal die überzeugendsten Integrationsprojekte. +++ Den Film „Tal der Wölfe – Palästina“ hat der Koordinierungsrat deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus scharf kritisiert. +++ Die deutschen Mittelständler müssen wegen des Fachkräftemangels jährliche Umsatzeinbußen von rund 30 Milliarden Euro verkraften. +++ Die in den vergangenen Wochen von Eltern kritisierte Berliner Grundschullehrerin Ursula Sarrazin will aufhören. +++ Eine Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes um bis zu 17 Euro steht bei den Verhandlungen im Raum. +++ Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) gerät in der «Gorch-Fock»-Affäre immer stärker unter Druck. +++ Der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira hat im Stil der Enthüllungsplattform Wikileaks eine Sammlung von Geheimdokumenten zu den Nahost-Friedensverhandlungen veröffentlicht. +++ Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat der US-Regierung „unmenschliche Behandlung“ des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning vorgeworfen. +++ Ein Selbstmordattentäter hat sich am internationalen Flughafen von Moskau Domodedowo in die Luft gesprengt und dabei offenbar 35 Menschen getötet. +++ Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat den israelischen Untersuchungsbericht zum blutigen Militäreinsatz gegen die Gaza-„Solidaritätsflotte“ als wertlos zurückgewiesen.

Anzeige

Integration und Migration

___STEADY_PAYWALL___

Tal der Wölfe – Palästina

Fachkraftmängel

Deutschland

Ursula Sarrazin lässt sich beurlauben

Koalition und Opposition ringen um Hartz IV

Nach dem Skandal um die Gorch Fock

Ausland

Palästinenser wollten Israels Siedlungen akzeptieren

Amnesty: Wikileaks-Informant schlecht behandelt

Anschlag auf Russlands größtem Flughafen

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)