Deutsche Presse

10.11.2010 – Sarrazin, Deutsche Sprache, Schwarzer, Castor-Protest, EU-Beitritt der Türkei

Die Themen des Tages sind: Walser verteidigt Sarrazin; Deutsch im Grundgesetz; Schwarzer streitet mit Schröder; Bilanz nach Castor-Protest; Software für neuen Personalausweis geknackt; EU-Beitritt: Brüssel ist mit der Türkei unzufrieden; Präsident gegen Kopftücher für Grundschülerinnen.

Von Mittwoch, 10.11.2010, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 09.11.2010, 22:13 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Der Schriftsteller Martin Walser nimmt Thilo Sarrazin in Schutz und nennt das Islam-Zitat von Bundespräsident Wulff inhaltsleer. +++ Mit über 40.000 Unterschriften soll der Bundestag dazu gebracht werden, über eine Verankerung der deutschen Sprache im Grundgesetz zu beraten. +++ Im Streit um Thesen zum Feminismus wird die Familienministerin nicht nur von Alice Schwarzer attackiert. Auch von SPD und Linken kommt Kritik. +++ Die elf Behälter mit hoch radioaktivem Atommüll sind nach knapp vier Tagen im Zwischenlager Gorleben angekommen. +++ Software für neuen Personalausweis geknackt. +++ Die EU zieht eine nüchterne Bilanz der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. +++ Präsident gegen Kopftücher für Grundschülerinnen. +++

Integration und Migration

___STEADY_PAYWALL___

Schwarzer erklärt Schröder für inkompetent

Bilanz nach Castor-Protest

Deutschland

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)