Deutsche Presse

31.03.2010 – Merkel, Türkei, Ehegattennachzug, Imam

Kurz vor ihrer Abreise aus der Türkei hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel für Visumserleichterungen für Türken stark gemacht. Des Weiteren hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass Ausländer, die ihrem Ehepartner nach Deutschland folgen wollen, deutsch können müssen.

Von Mittwoch, 31.03.2010, 8:01 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 1:42 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Ausländischen Eheleuten müssen Deutsch können

___STEADY_PAYWALL___

Bundeskanzlerin plant Visumserleichterungen für Türken

El Masri: Zwei Jahre Haft

NRW-Landtagswahl

Linksextremisten in Bayern

Seehofer fordert einen Deutschland-Plan

Deutschland

Ausland

Burka-Verbot in Frankreich

Moskau leidet mit den Terror-Opfern

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. Pingback: Tweets die Deutsche Presse 31.03.2010 - Merkel, Türkei, Ehegattennachzug, Imam, Erdogan, Integration, Verfassungsschutz, Linke, Masri, NRW, Bundesverwaltungsgericht, Ausländer, Deutsch | MiGAZIN erwähnt -- Topsy.com