Türkische Presse Türkei

01.03.2010 – Armenien, Obama, EU-Reformen

Der ehemalige US-Botschafter in Ankara, Morton Abromowitz habe gesagt, der Armenier Entwurf sei bezüglich der Vorfälle die dringlichste Angelegenheit, und würde sich US-Präsident Barack Obama nicht einschalten würde der US-Kongress in diesem Jahr dem Entwurf zustimmen. Des Weiteren hat das 19. Treffen der Nachfolge Gruppe der EU-Reformen dieses Wochenende in Ankara stattgefunden.

Von Montag, 01.03.2010, 12:19 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 19.08.2010, 0:13 Uhr Lesedauer: 6 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Armenier Entwurf in US-Kongress
Das Tagesblatt Zaman titelt heute mit der Schlagzeile „Ohne die Intervenierung Obamas würde der Armenier Entwurf in diesem Jahr durch den Kongress durchkommen“. Dem Zeitungsbericht zufolge habe der ehemalige US-Botschafter in Ankara, Morton Abromowitz gesagt, der Armenier Entwurf sei bezüglich der Vorfälle die dringlichste Angelegenheit, und würde sich US-Präsident Barack Obama nicht einschalten, würde der US-Kongress in diesem Jahr dem Entwurf zustimmen. Laut Zeitung sei besonders auffallend, dass drei Tage vor der Debatte des Entwurfs Barack Obama sich bezüglich dieses Themas keine „energische“ Haltung gezeigt habe.

___STEADY_PAYWALL___

Türkisch öffnet sich der Welt
Haber Türk bringt heute die Schlagzeile „Türkisch öffnet sich der Welt“ und schreibt, dass die türkische Sprache nicht nur in der Türkei und den Türkischen Republiken, sondern über die Grenzen hinaus gesprochen wird. Dem Blatt zufolge soll zwecks des Türkischunterrichts für Ausländer zwischen dem 5.-7. April erstmals ein Workshop organisiert werden. Um den zunehmenden Forderungen der Ausländer „Ich möchte Türkisch lernen“ gerecht zu werden, plane das Erziehungsministerium vor allem im in Europa und in anderen Regionen der Welt, Türkische Sprachzentren zu errichten, damit die Türkischausbildung gewährleistet werden kann.

Letzter Stand der Nanotechnologie
Yeni Safak bringt heute die Schlagzeile „Letzter Stand der Nanotechnologie“. Minister für Industrie Nihat Ergün habe erklärt, dass die türkischen Technikparks im Hinblick auf die Weltraumindustrie einen Sprung nach vorne gemacht hätten. Dem Zeitungsbericht zufolge, konnten aus Stammzellen Haar wachsen und unbemannte Flugzeuge entwickelt werden. Gesichtsverbrennungen in der Türkei würden mit Stammzellen behandelt werden. Außerdem sei die Türkei in der Lage mit der Nanotechnologie Technolgiesysteme zu entwickeln, die Schiffe und Flugzeuge auf den Radarschirmen unsichtbar machen würden, so Ergün.

Das japanische Modell rettete Chile
Star bringt die Schlagzeile „Das japanische Modell rettete Chile“ und schreibt, der chilenische Fußballer Tello von Besiktas Istanbul habe gesagt, vom Erdbeben im Jahr „1960“ hätten sie gelernt. Die Häuser wurden nach japanischem Baumodell errichtet. Tello erinnerte daran, dass beim Erdbeben der Stärke 9,5 im Jahr 1960 sehr viele Menschen starben und man schon damals dazu überging, die Häuser nach japanischem Modell zu bauen. Das sei auch der Grund für die wenigen Todesopfer beim jetzigen Erdbeben.

Türkische Musikerin unter den ersten Drei
Milliyet titelt heute in der heutigen Ausgabe mit der Schlagzeile „Türkische Musikerin unter den ersten Drei“, und schreibt, dass die in England lebende 16-jährige türkische Musikerin Lara Ömeroglu sich für das Finale des Jugendmusikwettbewerbs von BBC im Mai qualifiziert habe. Dem Zeitungsbericht zufolge, belegte die junge Musikerin unter 300 Kandidaten im Halbfinale am 19. Februar 2010 in Cardiff einen Platz unter den ersten Drei.

César-Preise für Propheten
Hürriyet bringt die Schlagzeile „César-Preise für Propheten“ und schreibt im Feuilletonbereich, dass bei der diesjährigen Verleihung der französischen Filmpreise „Un prophet“ (Ein Prophet) von Jacques Audiard neun Preise abräumte. Auch die Trophäen in der Kategorie „Bester Regisseur“ und „Bester Schauspieler“ gingen an „Ein Prophet“. Der César gilt als der französische Oscar.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)