Türkische Presse Türkei

23.01.2010 – Bombenpanik, Israel, Türkei

Die Tageszeitungen berichten über das türkische Passagierflugzeug, der auf dem Flug von Stuttgart nach Izmir in Griechenland notlanden musste. Des Weiteren haben sich israelische Arbeitsminister Benjamin Eliezer und Außenminister Avigdor Liebermann wegen der Türkeikrise gestritten.

Von Samstag, 23.01.2010, 13:33 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 18.08.2010, 23:37 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Israel-Türkei-Krise
Die Tagezeitung Cumhuriyet schreibt heute unter der Schlagzeile „Israel-Türkei-Krise: Minister haben sich gestritten“ der gegenüber der Türkei gemäßigte israelische Minister für Industrie, Handel und Arbeit Benjamin Eliezer und der israelische Außenminister Avigdor Liebermann, der als der eigentliche Anfechter der Krise gilt, hätten sich aufgrund der Krise gestritten. Elizer beschuldigte Liebermann, die israelische Außenpolitik dem Erdboden gleich gemacht zu haben. Die beiden Minister hätten sich während des Streits schwer beleidigt.

Türkische Maschine landet wegen Bombenpanik in Thessaloniki Not
Haber Türk titelt mit der Schlagzeile „Türkische Maschine landet wegen Bombenpanik in Thessaloniki Not“. Das Passagierflugzeug eines privaten Unternehmens auf dem Flug von Stuttgart nach Izmir musste in Griechenland notlanden als auf der Toilette eine Schrift gefunden wurde, dass an Bord eine Bombe sei. Die Bombendrohung erwies sich als Fehlmeldung und bei den Durchsuchungen sei kein Sprengstoff gefunden worden.

Sponsorenabkommen mit der britischen Mannschaft Manchester United
In Hürriyet heißt es unter der Schlagzeile „Die Turkish Airlines wird neben den Fußballstars von Barcelona auch die von Manchester in Werbefilmen spielen lassen“, nachdem die Fluggesellschaft der Sponsor und die Transportmaschine der spanischen Mannschaft Barcelona geworden sei, unterzeichnete sie auch ein Sponsorenabkommen mit der britischen Mannschaft Manchester United. Gemäß dem Abkommen werden die Fußballprofis des Clubs auch in Werbefilmen der Turkish Airlines spielen.

Zum selben Thema schreibt das Blatt Sabah, das Unternehmen haben nun das Augenmark auf die deutsche Mannschaft Schalke, auf die russische Mannschaft Spartak Moskau und auf das französische Team PSG gerichtet.

Chaos auf Märkten wegen Obama
Vatan bringt die Schlagzeile „Chaos auf Märkten wegen Obama“. Die Erklärung von US-Präsident Barack Obama, wonach er hart gegen die Banken, die die Krise verursachten, vorgehen werde, habe die internationalen Märkte beunruhigt. Die Aktien von internationalen Banken, aber an erster Stelle von US-Banken, würden einen Wertverlust verzeichnen.

Istanbul wird mit – 8 Grad Celsius einfrieren
Star titelt mit der Schlagzeile „Istanbul wird mit – 8 Grad Celsius einfrieren“. Das eiskalte Wetter Europas habe nun die Türkei erreicht. Mit der Kältefront seien vor allem in der Marmara-Region mit starken Schneefällen zu rechnen und die Temperaturen in Istanbul würden auf – 8 Grad Celsius fallen.

1001 Erfindungen: Entdecke das Erbe der Muslimen auf unserer Erde
Auf den Kulturseiten von Milliyet lesen wir, in dem Londoner Wissenschaftsmuseum sei gestern eine Ausstellung unter dem Motto „1001 Erfindungen: Entdecke das Erbe der Muslimen auf unserer Erde“ eröffnet worden. Bei der Ausstellung würden Erfindungen von muslimischen Wissenschaftlern den Briten vorgestellt. Mehr als 60 Exponate würden vorgestellt werden und das Ausstellungsgelände unterteile sich in sieben Bereiche, die Themen wie Behausung, Markt, Krankenhaus, Bildung, Kleinstadt und Erde in sich fassen würden.

Und Gott sagte
Und unsere letzte Meldung für heute stammt aus der Zeitung Cumhuriyet. Das Theater Spiel „Und Gott sagte“ werde auf dem internationalen Teheraner Theaterfestival antreten. Das Spiel sei eine türkisch-griechische Co-Produktion. Das Drehbuch stammt von dem Griechen Avra Sidiropoulos, der auch Regie führte. Bei dem Stück in dem Derya Durmaz sowie Cihangir Duman spielen würde, würde die Reaktion gegen jede Art von Zerstörung wie der Umwelt, Wirtschaft, Politik und der nuklearen Zerstörung zur Geltung kommen.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)