Deutsche Presse

20.01.2010 – Integration, Demjanjuk, Hartz IV, Türkei

Ein „Amt für Integration“, in dem alle Angelegenheiten von Ausländern und Migranten geregelt werden sollen, wird es in Essen vorerst wohl nicht geben. Des Weiteren ist vor dem Landgericht München der Prozess gegen den mutmaßlichen NS-Verbrecher John Demjanjuk fortgesetzt worden.

Von Mittwoch, 20.01.2010, 8:01 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 1:19 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Häftlinge entkommen aus Gefängnis

___STEADY_PAYWALL___

Prozess gegen Demjanjuk

Räume von Anti-Nazi-Bündnis durchsucht

Deutschland

Ausland

Prozess gegen Geert Wilders

Papst-Attentäter Mehmet Ali Agca

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)