Türkische Presse Türkei

20.11.2009 – Erdogan, EU, Bildt, Syrien

Schwedens Außenminister Carl Bildt sagte dem zyprisch-griechischen Außenminister Markos Kipriyanu in ihrem Treffen in Brüssel, dass die EU keinerlei Sanktionen gegen die Türkei verhängen werde. Des Weiteren planen die Türkei und Syrien im Dezember eine gemeinsame Kabinettsversammlung.

Von Freitag, 20.11.2009, 12:56 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 18.08.2010, 23:15 Uhr Lesedauer: 6 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Erster EU-Präsident Türkei-Gegner
In Cumhuriyet lesen wir unter der Schlagzeile „Erster EU-Präsident Türkei-Gegner“, die europäischen Staats- und Regierungsoberhäupter hätten sich auf den belgischen Ministerpräsidenten Herman Van Rompuy verständigt. Rompuy sei mit Unterstützung der Türkei-Gegnerischen Länder wie Frankreich und Deutschland zum ersten Präsidenten des ständigen Rates ernannt worden. Van Rompuy habe in seiner Rede vor fünf Jahren gesagt, dass die Türkei nicht zu Europa gehöre und dies niemals der Fall sein wird.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Außerdem sei das britische Mitglied der EU-Kommission, Catherine Ashton zur EU-Außenministerin berufen worden. Dem britischen Premierminister Gordon Brown sei zugesichert worden, dass Van Rompuy sich an die EU-Politiken halten werde, einschließlich dem Türkei Thema, heißt es in der Zeitung.

Gül telefoniert mit Abbas
Zaman berichtet, Staatspräsident Abdullah Gül habe gestern mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ein Telefonat geführt. Gül habe Abbas erneut seine Gedanken über die Herstellung der nationalen Einheit übermittelt. Bei dem Telefonat seien außerdem Schritte für eine rasche Belebung des Nahostfriedensprozesses in die Hand genommen worden.

Davutoglu reist nach Iran
HaberTürk berichtet, Außenminister Ahmet Davutoglu habe dem Iran einen unangekündigten Besuch abgestattet. Davutoglu sei gestern Abend nach Tebris gereist. Nach der Zurückweisung des Vorschlags über die Lagerung von angereichertem Uran in der Türkei oder in einem anderen Drittland durch Teheran, würden die Initiativen von Ankara anhalten, damit die Gespräche nicht ins Stocken geraten.

Aliyev und Sarkissian treffen sich in München
„Aliyev und Sarkissian treffen sich in München“, lautet die Überschrift von Milliyet. Nach einer Erklärung des französischen Außenministeriums würden am kommenden Sonntag die Staatspräsidenten von Aserbaidschan und Armenien zu Gesprächen über die Berg Karabach Frage in München zusammen treffen. Nach den Worten des Sprechers des französischen Außenministeriums soll das Treffen unter Aufsicht der OSZE Minsk Gruppe im Gebäude des französischen Generalkonsulats in München stattfinden.

OECD habe ihren Wirtschaftsausblick aktualisiert
Auf den Wirtschaftsseiten von Zaman lesen wir, die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, OECD habe ihren Wirtschaftsausblick aktualisiert. Demnach werde die Türkei zwischen den Jahren 2011 und 2017 beim realen Bruttoinlandsprodukt eine durchschnittliche Wachstumsrate von 6,7 Prozent verzeichnen. Mit dieser Wachstumsrate werde die Türkei unter den OECD Ländern den ersten Rang besetzen.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)