Türkische Presse Europa

21.10.2009 – Fremdenfeindlichkeit, Auslandstürken, Feiertag

Die Europaausgaben der türkischen Zeitungen beschäftigen sich unter anderem mit der Forderung von Heinz Buschkowsky, das Kindergeld bei Schulschwänzern zu kürzen, der Fremdenfeindlichkeit in den Haftanstalten und der Warndatei gegen Visa-Missbrauch. Weitere Themen sind: Einführung eines islamischen Feiertages, Integrationsbemühungen in Bayern, Gesetzesentwurf für Auslandstürken.

Donnerstag, 22.10.2009, 8:00 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 24.08.2010, 23:12 Uhr Lesedauer: 4 Minuten  |   Drucken

Islamischer Feiertag in Deutschland
Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) habe auf die Deutsche Islamkonferenz (DIK), als Ort um die Einführung eines islamischen Feiertages zu diskutieren, berichtet die ZAMAN. KRM-Sprecher Bekir Alboga nannte es „betrüblich“, dass die Frage derzeit auf einer Ebene diskutiert werde, „die weder ergiebige Ergebnisse erhoffen lässt, noch dem Gegenstand die Achtung entgegenbringt, die sie verdient“. Feiertage hätten einen religiösen Wert, betonte Alboga. Die Türkische Gemeinde in Deutschland und ihr Vorsitzender Kenan Kolat sei in dieser Frage deshalb der falsche Ansprechpartner.

Alboga bewertete den Vorschlag von Kolat, an einem muslimischen Feiertag allen Kindern schulfrei zu geben, vielmehr als eine Show. Kolat habe in der Deutschen Islam Konferenz eine islamgegnerische Linie vertreten, erinnerte der KRM-Sprecher. Der Islamratsvorsitzende Ali Kizilkaya sagte diesbezüglich der ZAMAN, dass das Thema nicht auf ihrer Tagesordnung stehe.

___STEADY_PAYWALL___

Warndatei gegen Visa-Missbrauch
Die Koalitionsparteien CDU/CSU und FDP wollen eine Warndatei zur Prävention von Visa-Missbräuchen einführen, berichtet die SABAH. Diese Datei soll Informationen über Ausländer enthalten, die unter anderem auffällig häufige Einladungen an Menschen aus visumspflichtigen Staaten verschicken.

Rüttgers ehrt Türkischstämmige als beste Gymnasiastin in NRW
Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und die Schulministerin Barbara Sommer haben die besten Schüler aller Schulformen ausgezeichnet. Zu den Absolventen mit der Abschlussnote “Sehr gut” zählte auch dir türkischstämmige Gymnasiastin Hayrunnisa Danisik aus Dortmund. Danisik wird demnächst in Münster Medizin studieren. Die Eltern hätten betont, dass ihre Tochter nicht ausgeschlossen wurde, weil sie ein Kopftuch trägt. (TÜRKIYE, SABAH)

Türkei kümmert sich um ihre Staatsbürger im Ausland
Die Türkei plant die Koordinierung ihrer Beziehungen zu ihren Staatsbürgern im Ausland effizienter zu gestalten, berichtet die SABAH. Der Minister für Auslandstürken, Faruk Celik, habe hierfür einen Gesetzesentwurf vorgelegt. Ziel sei es, die Rechte ihrer Bürger im Ausland zu schützen, sie in den unterschiedlichen Ländern zu organisieren und ihre Bindung zur Türkei aufrecht zu erhalten. Der Entwurf sehe vor, dass für jedes Land ein Stab errichtet wird, zu dem die Bürger direkte Kontaktmöglichkeiten haben sollen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)