Deutsche Presse

15.10.2009 – Ströbele, Integration, Sarrazin, Türkei

Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hat die Forderung nach einem gesetzlichen islamischen Feiertag bekräftigt. Des Weiteren plant die künftige schwarz-gelbe Koalition im Bund kein eigenes Ministerium für Integration. Außerdem ist die Entmachtung von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin als Konsequenz aus seinen umstrittenen Äußerungen zur Integration von Ausländern auf Kritik in CDU und SPD gestoßen. Schließlich gibt es diverse Artikel über Koalitionsverhandlungen, BayernLB und über den EU Beitritt der Türkei.

Von Donnerstag, 15.10.2009, 8:00 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 0:49 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Anzeige

Schulfrei an muslimischen Feiertagen

___STEADY_PAYWALL___

Kein eigenes Ministerium für Integration

CDU und SPD kritisieren Sarrazins Entmachtung

Koalitionsverhandlungen: Kompromiss bei der Türkei-Frage

Razzia bei der BayernLB

Deutschland

Ausland

Türkei-Ankara und der EU-Beitritt

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)