Türkische Presse Türkei

15.09.2009 – Erdogan, Türkei, Syrien, Irak

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über den gemeinsamen Sicherheitsmechanismus zwischen der Türkei, Syrien und Irak gegen den Terror sowie über den Besuch des türkischen Ministerpräsidenten in die USA. Außerdem wird über den Sieg der Türkei gegen Serbien bei der Basketball-Europameisterschaft berichtet.

Von Dienstag, 15.09.2009, 13:53 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 15.08.2010, 18:47 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Türkei anstatt Ukraine
Haber-Türk schreibt unter der Schlagzeile „Türkei anstatt Ukraine“, der russische Ministerpräsident Wladimir Putin habe erklärt, beim Energietransport könne die Türkei an die Stelle der Ukraine treten und zu einem Haupttransitland werden. Einer Meldung der „The Moscow Times“ zufolge sei Putin letzte Woche Freitag mit den Mitgliedern der Denkfabrik Valday zusammengekommen und habe auf die Frage des Russland-Spezialisten des deutschen Rates, Alexander Bahr über den russischen Gashandel gesagt, die Türkei könne die Position der Ukraine übernehmen und Haupttransitland beim Export russischen Gases in den Westen werden.

___STEADY_PAYWALL___

Iftar Essen mit Botschaften
Zaman berichtet, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe gestern Abend den Botschaftern in Ankara ein Iftar Essen (Fastenbrechen) gegeben. Der Ministerpräsident habe dabei die Botschafter über den Prozess zur demokratischen Öffnung informiert und von ihnen Unterstützung gefordert. Nach Angaben von Erdogan sei die Regierung entschlossen, dieses nationale Einheitsprojekt zu vollenden, und werde nicht nachgeben.

Große Konkurrenz um die Türkei
„Große Konkurrenz um die Türkei“, lautet die Schlagzeile von Milliyet. Die Türkei habe im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Raketenabwehrsystems chinesische, russische und amerikanische Verteidigungsunternehmen informiert, und bei den USA einen Antrag gestellt.

Diabetes
Vatan schreibt, türkische Ärzte hätten eine neue Methode entwickelt, mit der die Füße von Zuckerkranken gerettet werden könnten. Ärzte der Universität Dokuz Eylül in Izmir würden das Knochenmark stimulieren und somit eine mögliche Amputation verhindern. Der Leiter der Abteilung für Orthopädie und Traumatologie, Professor Hasan Havıtçıoglu habe gesagt, mit dieser Methode würden sie verhindert haben, dass auf neurologische Krankheiten und Zuckerkrankheit basierende Wunden sich nicht mehr verbreiten. Klinische Tests hätten ergeben, dass durch Stimulation des Knochenmarks Wunden schneller heilen würden.

Wirtschaftskrise
Auf den Wirtschaftsseiten von Sabah heißt es, genau vor einem Jahr, also am 15. September 2008 sei die ganze Welt mit einer Wirtschaftskrise aufgewacht. Ursache der Krise sei die 158-jährige US-Investmentbank Lehman Brothers gewesen, die Insolvenz gemeldet hatte. Auf den Börsen seien mehrere Milliarden Dollar verdunstet. Mehrere Millionen Menschen hätten ihre Arbeit verloren und tausende Geschäfte seien bankrott gegangen.

Paris Hilton
Wir bringen eine weitere Nachricht aus Sabah. Der in Deutschland lebende türkische Unternehmer Sezgin Yazıcı wolle die Milliarden Erbin Paris Hilton auf fünf Millionen Euro verklagen. Hilton habe ihren Vertrag platzen lassen und sei zum Programm in einem Elektronikgeschäft nicht erschienen. Laut Yazıcı habe Paris Hilton dem Image der Elektronik-Kette geschadet.

Basketball-EM
Die letzte Meldung kommt vom Sport. Habertürk räumt dem Sieg der türkischen Basketballnationalmannschaft bei der EM gegen Serbien Platz ein. Das türkische Team habe die Begegnung 69 zu 64 gewonnen und sich den 5. Sieg bei der EM geholt.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)