Deutsche Presse

04.09.2009 – Schäuble, Sozialhilfe, Kermani, Jackson, Türkei

Im Interview mit WELT ONLINE spricht Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble über gelenkte Zuwanderung, das Gefühl von Überfremdung und lobt die Integrationspolitik seiner Partei. Des Weiteren können Junge Ausländer nach Erreichen der Volljährigkeit ausgewiesen werden, wenn deutlich ist, dass sie künftig nur von Sozialhilfe leben werden. Außerdem ist der Streit um die Verleihung des hessischen Kulturpreises offiziell beigelegt. Schließlich will die Türkei die Grenzen zum Armenien öffnen.

Von Freitag, 04.09.2009, 13:31 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 0:25 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Keine Aufenthaltserlaubnis für Sozialhilfeempfänger

___STEADY_PAYWALL___

Nach Ende des Kermani-Streits

Vor der Bundestagswahl

Schmiergeld-Affäre um Doktortitel

Nach den Landtagswahlen

Deutschland

Ausland

Michael Jackson beigesetzt

In Urumqi kocht die Wut wieder hoch

Afghanistan: Dutzende Tote bei Explosion von Tanklastzügen

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)