Türkische Presse Türkei

23.08.2009 – Athen, Waldbrand, Türkei

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über den großen Waldbrand im Norden der griechischen Hauptstadt Athen und über die Gesundheitsbrücke zwischen der Türkei und Aserbaidschan.

Von Sonntag, 23.08.2009, 11:52 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 15.08.2010, 18:35 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Waldbrand gefährdet Athen
Die Tageszeitung Cumhuriyet meldet unter der Schlagzeile „Waldbrand gefährdet Athen“, Griechenland befinde sich in Alarmbereitschaft. Der gestern in den Abendstunden ausgebrochene Wald- und Buschbrand sei durch starke Winde außer Kontrolle geraten.

___STEADY_PAYWALL___

Milliyet berichtet über dieselbe Nachricht unter der Schlagzeile „Griechenland in Flammen“. Demnach habe die griechische Feuerwehr ein Jugendsommercamp und ein Altersheim evakuiert. Die Stadtverwaltung habe die Menschen zur Räumung des Gebiets aufgefordert.

Auch Yeni Safak meldet heute über den Waldbrand in Griechenland. Um den Brand in der Region Marathona im Nordosten Athens unter Kontrolle zu bringen, seien zahlreiche Feuerwehrmänner und sechs Feuerlöschflugzeuge in das Gebiet entsandt worden.

Gurbanguli Berdimuhamedov
Star berichtet heute unter dem Titel „die Türkei ist unser strategischer Partner“, über die Erklärungen des turkmenischen Staatspräsidenten Gurbanguli Berdimuhamedov.

Demnach habe der Turkmenenführer Berdimuhamedov bei der gestrigen Sitzung des Ministerrats gesagt, es gebe viele gemeinsame Punkte, die die Türkei und Turkmenistan aneinender verbinden. Deswegen würden sie die Türkei als ihren strategischen Partner betrachten. Ferner sei die Türkei ihr Partnerland. Sie würden die traditionellen freundschaftlichen Beziehungen zu der Türkei mehrseitig ausbauen. Denn zwischen beiden Ländern würden ein bedeutendes wirtschaftliches Potenzial und jahrhundertealte historische Beziehungen bestehen.

Gesundheitsbrücke zwischen der Türkei und Aserbaidschan
Das Blatt Zaman schreibt, zwischen der Türkei und Aserbaidschan sei eine Gesundheitsbrücke errichtet worden. Im Detail der Meldung heißt es: Rund 50 Ärzte und Mitarbeiter des Gesundheitswesens hätten in der aserbaidschanischen Stadt Sumgayit an fünf unterschiedlichen Orten, die im Voraus festgestellt worden waren, die Bevölkerung vorerst nach Hepatitis B untersucht. Der Zeitung zufolge zeigten sich die Menschen diesen kostenlosen Massenuntersuchungen gegenüber sehr dankbar. Ein Großteil der Bevölkerung von Sumgayit bestehe aus Aserbaidschanern die wegen der armenischen Besatzung aus Berg Karabakh fliehen mussten und deswegen als Flüchtlinge bezeichnet werden.

Ozean
Die Tageszeitung Vatan berichtet unter dem Titel „Schlechte Nachricht für die Welt“, die rasche Erwärmung der Ozeane habe der ganzen Welt Angst eingejagt. Die Ozeane seien im vergangenen Monat mit 17 Grad Celsius an der Oberfläche so warm wie noch nie seit 130 Jahren gewesen. Den Meteorologen zufolge habe dieses Jahr das Wetterereignis El Nino zusammen mit der globalen Erderwärmung die Wassertemperatur an der Wasseroberfläche der Ozeane auf einen Rekordhoch gezogen. Ein noch wärmeres Wasser der Ozeane würde das Zerschmelzen des Meereises noch beschleunigen, was wiederum zu noch heftigeren Orkanen führen würde.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)