Baden-Württemberg

Schülerstipendien für begabte Zuwanderer

Talent im Land wurde 2003 als umfassendes Förderkonzept in Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Es geht zurück auf eine Initiative der Markelstiftung, die mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung seit 1985 Stipendien an ausländische Schüler in Baden-Württemberg vergeben hat. Das Programm wird nun von der Landesstiftung Baden-Württemberg und Robert Bosch Stiftung getragen.

Freitag, 13.03.2009, 15:34 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 28.08.2010, 18:58 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Im Hintergrund steht die Überzeugung, dass Integration am wirkungsvollsten durch Bildung erreicht werden kann. Deswegen ist auch das Ziel des Programms, junge Bildungstalente zu fördern. Damit will man Vorbilder für andere schaffen und die interkulturelle Kompetenz in der Gesellschaft stärken.

Das Programm fördert begabte Schülerinnen und Schüler aus Zuwandererfamilien, deren schwierige Lebensverhältnisse einer erfolgreichen Schulkarriere im Wege stehen, wie Schwierigkeiten bei der Finanzierung der Schulausbildung, beengte Wohnverhältnisse, erschwerter Zugang zur deutschen Sprache und/oder Fremdsprachen und mangelnde Unterstützung in Bildungsfragen.

Die Förderung beschränkt sich nicht nur auf die finanzielle Unterstützung, sondern verfolgt ein umfassendes Förderkonzept, das das schulische, familiäre und gesellschaftliche Umfeld berücksichtigt. Dazu gehören ein monatliches Stipendium von ca. 200 Euro, Zusatzunterricht in Deutsch oder in Fremdsprachen, Klassenfahrten und die Anschaffung eines Computers je nach Bedarf, persönliche Beratung und ein umfangreiches Bildungsprogramm mit Seminaren, Studientagen und Sommerakademien.

Formale Voraussetzungen einer Förderung sind

  • Besuch einer weiterführenden Schule in Baden-Württemberg mit dem Bildungsziel Abitur bzw. Fachhochschulreife
  • Mindestens Besuch der 8. Klasse (ab 14 Jahre)
  • Dauerhafter Aufenthalt in Deutschland

Persönliche Voraussetzungen sind

  • Besondere schulische Leistungen
  • Motivation, Leistungsbereitschaft und Zielstrebigkeit
  • Soziales, gesellschaftliches oder politisches Engagement

Kandidaten können sich bis zum 1. April eines Jahres direkt bewerben.

Zu einer Bewerbung gehören

  • Antragsformular
  • Ausführliche handschriftliche Beschreibung des bisherigen Lebens- und Bildungsweges
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Gutachten einer Lehrkraft
  • Zeugnisse der letzten drei Jahre in Kopie
  • Passfoto
  • Kopie des (Personal)-Ausweises

Weitere Informationen, Tipps und Kontaktstelle:

Arbeitsstelle Talent im Land Baden-Württemberg
Universität Tübingen
Susanne Mayr
Wilhelmstr. 19
72074 Tübingen
Tel.: 07071 29-74382
Fax: 07071 29-5193
E-Mail: talentimland@uni-tuebingen.de
www.talentimland.de

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)