Kleine Anfrage

Arbeitsgruppe zur Verhinderung von Zwangsehen

Bündnis 90/Die Grünen erkundigen sich in einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung (16/11737) nach der Arbeitsgruppe zur Verhinderung von Zwangsehen.

Mittwoch, 11.02.2009, 12:33 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 12.08.2010, 6:01 Uhr Lesedauer: 0 Minuten  |   Drucken

Diese sei im Rahmen der Arbeiten zum Nationalen Integrationsplan gebildet worden und solle laut Fortschrittsbericht der Bundesregierung bis November 2008 Handlungsempfehlungen fertig stellen.

Nun möchte die Fraktion unter anderem wissen, ob der angekündigte Abschlussbericht vorliege und welche Vorschläge der Bericht enthalte und wann mit der Vorlage eines entsprechenden Gesetzesentwurfes zu rechnen sei. Falls der Bericht noch nicht vorliege, möchten die Fragesteller wissen, wann mit der Vorlage dieses Berichts zu rechnen sei.

___STEADY_PAYWALL___

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)