Unterstützen - MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar. Hans-Günter Kleff Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Anzeige

Unterstützen

Kleiner Betrag Um MiGAZIN zu honorieren, können Sie einen kleinen Betrag auf das MiG-Konto überweisen:

MiGAZIN
Konto-Nr.: 1929645479
BLZ: 370 501 98
Kreditinstitut: Sparkasse KölnBonn
Verwendungszweck “migazin.de”

PayPal Alternativ haben Sie die Möglichkeit, der MiGAZIN-Redaktion einen kleinen Betrag über PayPal zukommen zu lassen.

pixel Unterstützen

Amazon Wir sind eine Partnerschaft mit Amazon eingegangen und freuen uns, wenn Sie bei Ihrem nächsten Einkauf bei Amazon diesen Link benutzen. MiGAZIN würde für Ihren Einkauf eine kleine Provision von Amazon erhalten. Ihr Einkaufspreis ändert sich dadurch natürlich nicht.
E-Mail Wir freuen uns auch riesig, wenn Sie uns einfach eine nette E-Mail schreiben.
Danke! Der Anzeigenerlös ist die einzige Einnahmequelle von MiGAZIN. Ihre Zuwendung hilft und motiviert uns aber ganz besonders.
Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...